https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/klimawandel-pazifik-inselstaaten-wollen-hilfe-vom-igh-18180705.html

Angst vor Klimawandel : Pazifik-Inselstaaten wollen Hilfe durch Internationalen Gerichtshof

  • Aktualisiert am

Funafuti Atoll in Tuvalu Bild: AFP

Der Meeresspiegel steigt immer weiter - eine existentielle Bedrohung für viele Inselstaaten im Pazifik. Die wollen jetzt, dass der Internationale Gerichtshof eingreift.

          1 Min.

          Mehrere von der Erderwärmung und dem dadurch steigenden Meeresspiegel bedrohte Pazifik-Inselstaaten haben den Internationalen Gerichtshof (IGH) aufgefordert, die Staaten der Welt zu strengerem Klimaschutz zu verpflichten. Das Gericht in Den Haag müsse deutlich machen, dass die Staaten verpflichtet seien, „die Rechte gegenwärtiger und künftiger Generationen angesichts der negativen Auswirkungen des Klimawandels zu schützen“, hieß in einer am Montag veröffentlichten Mitteilung nach einem Treffen der Inselstaaten in Fidschi.

          Der Inselstaat Vanuatu hatte die Initiative für den Aufruf eingebracht. Die Region befinde sich bereits in einem Klima-Notstand, der eine „existenzielle Gefahr“ darstelle, hieß es darin. Damit die Inselstaaten tatsächlich den IGH anrufen können, brauchen sie für ihre Initiative eine Mehrheit bei der Generalversammlung der Vereinten Nationen im September.

          An dem Gipfel in Fidschi hatten unter anderem auch Australien, Neuseeland, Papua-Neuguinea, Samoa, die Salomonen und Tonga teilgenommen.Steigende Meeresspiegel und stärker werdende Stürme verursachen bereits jetzt schwerwiegende Probleme im Pazifik, wo viele Menschen nur knapp über dem Meeresspiegel leben.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.