https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/kasachstan-russisches-gericht-erschwert-export-von-oel-in-die-eu-18153944.html

Nach Angebot an EU : Russisches Gericht erschwert Export von Öl aus Kasachstan

Eine Pumpstation des Caspian Pipeline Consortium (CPC) im kasachischen Atyrau Bild: Reuters

Am Montag hat Kasachstan der EU mehr Öl- und Gasexporte angeboten. Nun ordnet ein russisches Gericht die Schließung eines Umschlagterminals im südrussischen Noworossijsk an.

          1 Min.

          Nachdem Kasachstan der EU zusätzliche Lieferungen von Öl und Gas angeboten hat, muss das mit dem Export von kasachischem Öl befasste Caspian Pipeline Consortium (CPC) für zunächst 30 Tage seinen Betrieb einstellen. Veranlasst hat dies ein Gericht in der südrussischen Stadt Noworossijsk, das den Schritt mit Verstößen gegen Umweltauflagen begründet hat. Über drei CPC-Terminals in Noworossijsk mit einer Umschlagskapazität von 67 Millionen Tonnen Öl im Jahr exportiert Kasachstan mehr als 80 Prozent seines Öls.

          Friedrich Schmidt
          Politischer Korrespondent für Russland und die GUS in Moskau.

          Laut CPC war in einer Prüfung Anfang Mai eine unvollständige Dokumentation in einem Notfallplan für die Beseitigung eventueller Ölunfälle moniert worden. Anfang Juni hatten die Behörden CPC demnach bis 30. November Zeit gegeben, die Verstöße zu beheben. Doch in einer Gerichtsverhandlung am Dienstag forderte die regionale Transportaufsicht die sofortige Betriebseinstellung. Man sei „gezwungen, das Gerichtsurteil umzusetzen“, werde aber dagegen klagen, erklärte CPC. Am Mittwoch beantragte das Unternehmen, an dem der russische und der kasachische Staat Anteile halten, 30 Tage Aufschub.

          Am Montag hatte Kasachstans Präsident Kassym-Schomart Tokajew der EU in einem Gespräch mit Ratspräsident Charles Michel angeboten, mehr Öl und Gas nach Europa zu liefern, um die Energiesicherheit des Kontinents zu gewährleisten. Kasachstan ist Moskaus Partner in der Eurasischen Wirtschaftsunion und im Verteidigungsbündnis ODKB, doch ist dem Land an guten Beziehungen zum Westen gelegen. Die Führung in Nur-Sultan hat mehrfach beteuert, die westlichen Sanktionen nicht umgehen zu wollen.

          Zum Entwurf einer kasachischen Verordnung, welche die Ausfuhr von Waren aus Drittländern nach Russland sowie Belarus verbieten soll, sagte Kreml-Sprecher Dmitrij Peskow nun, es sei noch keine Entscheidung gefallen; die Führungen beider Länder wollten „gemeinsam auf Herausforderungen reagieren, die aus dem Ausland kommen, und die Folgen dieser unfreundlichen Handlungen minimieren“. Kasachstan hat, anders als Moskau, die Separatistenrepubliken im Donbass nicht als „Staaten“ anerkannt. Tokajew hatte dies Mitte Juni auf einem Forum an der Seite des russischen Präsidenten Wladimir Putin mit völkerrechtlichen Erwägungen begründet.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Wollen eine Identifikationsnummer: Russische Bürger vor einem Bürgeramt in Almaty

          Mobilmachung in Russland : Abgesetzt aus Putins Reich

          Zigtausende Russen sind wohl schon nach Kasachstan geflohen. Dessen Präsident Tokajew verspricht Hilfe – und setzt sich von Putin ab.

          Sabotage an Nord Stream : Eine bekannte Gefahr

          Seit Montag entweicht aus drei Lecks in den Pipelines Nord Stream 1 und 2 Gas in die Ostsee. Nun fragen sich alle: Wer hat die Pipelines sabotiert?

          Superstar als Auslaufmodell : Zum Heulen mit Ronaldo

          Cristiano Ronaldo hat den Zeitpunkt für einen würdevollen Abschied verpasst. Der Superstar versucht verzweifelt, sich gegen den Lauf der Zeit zu stemmen. Damit wird er auch für seine Trainer zum Problem.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.