https://www.faz.net/-gpf-a81ud
Bildbeschreibung einblenden

Amerika gegen China : Kann Biden den „Niedergang“ Amerikas aufhalten?

Amerikas großer Rivale: In China „brummt“ die Wirtschaft schon wieder - leise Bild: AP

Viele Europäer sehen Amerika auf einem absteigendem Ast und China als Aufsteiger der Weltpolitik. China hat seinen Ruf aber stark ramponiert. Wo steht Europa im Konfliktfall?

          3 Min.

          Als er am 6. Januar im Fernsehen sah, was sich am und im Kapitol in Washington abspielte, twitterte Richard Haass sinngemäß: Niemand in der Welt wird uns künftig so sehen, respektieren oder auf uns zählen wie zuvor. „Wenn das Post-Amerika-Zeitalter ein Datum hat, an dem es beginnt, dann ist es mit großer Sicherheit heute.“

          Klaus-Dieter Frankenberger

          Redakteur in der Politik.

          Haass ist schon lange Präsident des Council on Foreign Relations, gehörte mehreren amerikanischen Regierungen an und ist ein scharfsinniger Beobachter und Kommentator der Außen- und Sicherheitspolitik der Vereinigten Staaten. Wenn er also den Sturm auf das Kapitol – die Rolle, die der damalige Präsident Trump dabei spielte, ist jetzt Gegenstand eines Amtsenthebungsverfahrens – als Fanal eines historischen Epochenwechsels interpretiert, hat das zweifellos Gewicht.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Im rheinland-pfälzischen Wissen wird Fichtenholz zum Transport nach China in Überseecontainer verladen.

          Zunehmende Knappheit : Panik am Holzmarkt

          Auf Baustellen wird das Holz knapp. Sägewerke kommen nicht mehr nach, Amerikaner zahlen das Dreifache – und das „Käferholz“ wandert containerweise nach China. Klar ist nur eins: Bauen wird teurer.
          Urban, divers, individualistisch – links ist für viele heute vor allem eine Lifestyle-Frage, kritisiert Sahra Wagenknecht.

          Kritik von Sahra Wagenknecht : Die selbstgerechten Lifestyle-Linken

          Die gesellschaftliche Linke trat einst für all diejenigen ein, die nicht mit dem goldenen Löffel geboren wurden. Verliert sie sich nun in Lifestyle und Symbolik einer privilegierten Minderheit?