https://www.faz.net/-gpf-10m8l

Kabinettsumbildung bei Gordon Brown : EU-Handelskommissar Mandelson soll zurück nach London

  • Aktualisiert am

Von Brüssel zurück nach London: EU-Handelskommissar Mandelson soll in Gordon Browns Kabinett eintreten Bild: AP

Der britische Premierminister Gordon Brown hat sein Kabinett umgebildet: Überraschend soll EU-Handelskommissar Peter Mandelson nach London zurückkehren und womöglich den Posten des Wirtschaftsministers übernehmen.

          1 Min.

          Der britische Premierminister Gordon Brown hat sein Kabinett umgebildet. Wie mehrere Medien an diesem Freitag übereinstimmend berichteten, kehrt dabei überraschend EU-Handelskommissar Peter Mandelson nach London zurück. Möglicherweise übernehme er den Posten des Wirtschaftsministers von John Hutton, der wiederum Des Browne als Verteidigungsminister ablösen sollte.

          Ein „Comeback“ Mandelsons, der unter Browns Vorgänger Tony Blair zweimal einen Kabinettsposten hatte, gilt als große Überraschung, da er sich einst mit Brown überworfen hatte. Ein Sprecher von Mandelson in Brüssel wollte die Berichte zunächst nicht bestätigen.

          Die Kabinettsumbildung war nötig geworden, nachdem die Verkehrsministerin Ruth Kelly nach dem Labour-Parteitag aus familiären Gründen zurückgetreten war.

          Weitere Themen

          Aufruf zur Selbstjustiz

          Proteste in Hongkong : Aufruf zur Selbstjustiz

          Der Druck auf Hongkong wächst, der Proteste Herr zu werden. Die wichtigste Partei der Stadt fordert: Bürger sollen sich gegen Mitbürger wehren.

          Das ändert sich für Steuerzahler Video-Seite öffnen

          Abschaffung des Solis : Das ändert sich für Steuerzahler

          Der Bundestag hat die weitgehende Abschaffung des Solidaritätszuschlages beschlossen. Seit 1991 tragen die Steuerzahler mit dem Soli maßgeblich zur Finanzierung der deutschen Einheit bei - nach drei Jahrzehnten ist Schluss mit der Sonderabgabe. Sie fällt ab 2021 für 90 Prozent der Steuerzahler weg.

          Topmeldungen

          Notstand ausgerufen : In Venedig wächst die Wut

          Mehr als 80 Prozent der Stadt stehen zwischenzeitlich unter Wasser, die Bewohner sind entsetzt – und sauer auf die Politik: Diese gibt zwar jetzt Millionen Soforthilfe, habe beim Hochwasserschutz aber komplett versagt und stattdessen rücksichtslos den Tourismus gefördert.

          Altmunition im Meer : Sprengstoff im Fisch

          1,6 Millionen Tonnen Munitions- und Sprengstoffreste werden in der deutschen Nord- und Ostsee vermutet. Sie lösen sich langsam auf – und belasten schon jetzt stellenweise Tiere und Pflanzen.
          Der Stoff, aus dem sich viel mehr als eine leckere Suppe kochen lässt: Hokkaido-Kürbis

          Leckeres aus Kürbis kochen : Hitze tut ihm richtig gut

          Die Kürbissaison ist auf ihrem Höhepunkt angelangt. Aber was anstellen mit den Riesenbeeren? Köche sagen: in den Ofen schieben. Wir stellen ein Rezept von Johann Lafer vor und eines, das auf Paul Bocuse zurückgeht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.