https://www.faz.net/-gpf-a1gfx

Johnsons Corona-Management : „Wir befinden uns mitten in der Schlacht“

Nun doch Maskenpflicht: Johnson am Montag mit Notfallmedizinern. Bild: Reuters

Zwar will der britische Premierminister eine unabhängige Untersuchung des Corona-Krisenmanagements der Regierung zulassen – doch wann und durch wen, lässt er offen. Die Kritik aus der Bevölkerung hat Johnson sich in vielen Fällen auch selbst zuzuschreiben.

          4 Min.

          Seit dieser Woche herrscht kein Zweifel mehr daran, dass sich die britische Regierung einer Untersuchung ihrer Corona-Politik stellen wird. Boris Johnson nutzte zwar die „Fragen an den Premierminister“, um eine Untersuchung zum gegenwärtigen Zeitpunkt abermals abzulehnen; schließlich befinde man sich „mitten in der Schlacht“ gegen die Pandemie. Aber er fügte hinzu: „Natürlich werden wir eine unabhängige Untersuchung haben über das, was geschehen ist.“ Auch wenn noch unklar ist, wann sie beginnen und ob sie von einem Politiker oder einem Richter geleitet wird, sind nun zumindest jene befriedigt, die eine bloß interne Überprüfung befürchtet hatten.

          Jochen Buchsteiner

          Politischer Korrespondent in London.

          Die „Financial Times“ erwartete am Donnerstag, dass drei Fragen im Mittelpunkt stehen werden: War die Regierung angemessen vorbereitet auf die Pandemie? Hat sie ausreichende Maßnahmen ergriffen, um genug Schutzkleidung zur Verfügung zu stellen? Und: Verhängte sie den Lockdown rechtzeitig? Andere, vor allem Oppositionspolitiker, dürften auch die Lage in den Alten- und Pflegeheimen auf die Tagesordnung setzen wollen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Schlag auf Schlag: Nicht jeder, der im Büro sitzt, ist produktiv.

          Langeweile im Beruf : 120.000 Euro für zwei Mails am Tag

          Es ist ein großes Tabu des Büroalltags: Manche Angestellte haben kaum etwas zu tun. Selbst hochbezahlte Anwälte klagen über Langeweile. Wie kann das sein?
          Wie viele Leute sich allein ins Grüne trauen, kann auch ein Gradmesser für die allgemeine Sicherheit einer Gegend sein (Symbolbild).

          Im Bikini in den Park : Dann gucken sie eben!

          Es ist heiß, und in der Wohnung ist es noch heißer. Also raus in den Park. Frauen kostet es häufiger Überwindung, sich allein im Bikini auf die grüne Wiese zu legen. Warum eigentlich? Und lohnt es sich?