https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/johnson-baut-kabinett-um-die-siegerin-heisst-liz-truss-17538456.html

Johnson baut Kabinett um : Die Siegerin heißt Liz Truss

Gewinnerin des Tages: Die neue britische Außenministerin Liz Truss Bild: AFP

Der britische Premierminister Boris Johnson entlässt eine Reihe von Ministern. Auf seinen bisherigen Chefdiplomaten warten neue Aufgaben. Dessen Nachfolgerin steht schon fest.

          2 Min.

          Gerüchte hatte es seit Wochen gegeben, dann ging es am Mittwoch plötzlich Schlag auf Schlag. Im Laufe weniger Stunden entließ, versetzte und berief Premierminister Boris Johnson Minister. Der Umfang des zweiten Kabinettsumbaus seit den Wahlen von 2019 war größer als angenommen, aber überwältigende Überraschungen blieben aus. Aus einem Schlüsselressort musste sich nur der bisherige Außenminister Dominic Raab verabschieden. Er wurde zum Justizminister degradiert, darf sich nun aber offiziell als Stellvertreter des Premierministers bezeichnen. Schatzkanzler Rishi Sunak bleibt ebenso im Amt wie Innenministerin Priti Patel – letzteres erstaunte manche. 

          Jochen Buchsteiner
          Politischer Korrespondent in London.

          Zur Siegerin des Tages wurde die bisherige Ministerin für die Internationalen Handelsbeziehungen, Liz Truss. Sie war seit langem als mögliche Raab-Nachfolgerin im Gespräch, weil sie in ihrem Ressort auf stille und effiziente Weise Erfolge erreicht hatte. Truss wechselt nun in ein Haus, das seit der Zusammenlegung mit dem Entwicklungshilfeministerium fast 20.000 Beschäftigte hat. Dieses zu führen galt nicht als Raabs Stärke. Zudem war ihm seine Rolle während des Abzugs aus Afghanistan vorgehalten worden. Er war erst nach dem Fall Kabuls aus dem Sommerurlaub zurückgekehrt und hatte danach für Fehler mehrfach das Verteidigungsministerium verantwortlich gemacht. Als gelernter Anwalt gilt er als eine passende Besetzung für das Justizressort. Dafür musste aber Robert Buckland weichen, der einen ausgezeichneten Ruf genoss und dessen Rauswurf in weiten Teilen der Partei auf Missfallen stieß.  

          Mit Interesse wurde auch die Versetzung Michael Goves aus dem Kabinettsbüro ins Wohnungsbauministerium registriert. Für Gove, der als einer der fähigsten (und ehrgeizigsten) Minister gilt, kommt der Schritt einem Abstieg gleich. Auf der anderen Seite könnte die Berufung des tatkräftigen Goves darauf hindeuten, dass Johnson den Wohnungsbau eine neue Priorität zumessen will im Rahmen seines „Levelling-up”-Programms zur Angleichung der Lebensverhältnisse im Land. 

          Verlassen wird die Regierung der bisherige Bildungsminister Gavin Williamson, der schon seit langem als überfordert galt. Auf ihn folgt Nadhim Zahawi, der bisher die Impfkampagne der Regierung geleitet hat. Ihren Posten räumen musste auch die bisherige Ko-Vorsitzende der Konservativen Partei, Amanda Milling. Sie wird vom bisherigen Kulturminister Oliver Dowden ersetzt, auf den wiederum Nadine Dorries folgt, die als leidenschaftliche konservative Streiterin im sogenannten Kulturkampf gilt. Dem Vorwurf, das sich die Regierung der linken, identitätspolitischen Bewegung entgegenstellt und eine konservative Restauration betreibe, kann Johnson jetzt zumindest sein Revirement entgegenhalten: Das neues Kabinett ist noch weiblicher als bisher und auch ethnisch noch diverser. 

          Weitere Themen

          Keine Visa mehr für russische Touristen?

          Urlaub in Europa : Keine Visa mehr für russische Touristen?

          Nach dem russischen Überfall auf die Ukraine hat die EU in ihren Sanktionspaketen Oligarchen mit Reiseverboten belegt. Russische Touristen können aber weiter Visa beantragen. Das sorgt für Unmut.

          Topmeldungen

          Russische Touristen bei der Passkontrolle am Grenzübergang Nuijamaa in Lappeenranta

          Urlaub in Europa : Keine Visa mehr für russische Touristen?

          Nach dem russischen Überfall auf die Ukraine hat die EU in ihren Sanktionspaketen Oligarchen mit Reiseverboten belegt. Russische Touristen können aber weiter Visa beantragen. Das sorgt für Unmut.
          Am Strand von Saki steigt Rauch auf. 10:58

          F.A.Z. Frühdenker : Geht der Ukrainekrieg in eine neue Phase?

          Kanzler Scholz lädt zur Sommer-Pressekonferenz, der UN-Sicherheitsrat tagt zum Beschuss auf das AKW Saporischschja, die European Championships starten in München und die deutsche Nationalhymne wird 100 Jahre alt. Der F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.

          Taiwan nach Pelosis Besuch : Unterdrückung? Das kennen wir!

          Die Erschütterung ist am wenigsten dort zu spüren, wo sie ausgelöst worden sein soll: in Taiwan. Eine Reise durch ein Land, das sich nach der Abreise von Nancy Pelosi selbst beweist, dass das Leben unverändert weitergeht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.