https://www.faz.net/-gpf-a3ra7

Lockdown in Israel : Eine schwerwiegende Ausnahme an Jom Kippur

Jom Kippur als Ausnahme: Strenggläubige Juden in Israel beim „Kapparot“-Ritual am Freitag Bild: Reuters

In Israel ist die Corona-Krise zu einer Vertrauenskrise geworden. Nun wird der Lockdown nochmals verschärft. Doch am höchsten Feiertag Jom Kippur dürfen Synagogen besucht werden.

          3 Min.

          Israels Infektionsraten bewegen sich weiterhin an der Spitze der Welt. 7500 neue Fälle wurden am Freitag verzeichnet, ein neuer Tagesrekord. Während bislang 1400 Menschen verstorben sind, haben sich die bestätigten Fälle innerhalb von nur einem Monat von 100.000 auf 200.000 verdoppelt. Die Zahl der täglich neu vermeldeten Zahlen war im Verhältnis zuletzt mehr als dreißig Mal so hoch wie in Deutschland, deutlich mehr als zehn Prozent aller Tests kommen in Israel positiv zurück. Selbst von der Regierung bestellte Epidemiologen kritisieren, dass die politische Führung auch nach Monaten immer noch keine umfassende Strategie zur Eindämmung des Virus entwickelt hat. Das Vertrauen, dass an der Spitze des Staates nach medizinischen Erwägungen entschieden wird, schwindet.

          Jochen Stahnke

          Politischer Korrespondent für Israel, die Palästinensergebiete und Jordanien mit Sitz in Tel Aviv.

          Der in der vergangenen Woche verkündete sogenannte zweite Lockdown wurde am Freitag nach tagelangen Debatten im Kabinett zwar noch einmal verschärft. Auch Märkte unter freiem Himmel sollen von Freitag an bis zum 10.Oktober geschlossen werden, die „nicht lebenswichtigen“ Unternehmen der Privatwirtschaft zurückgefahren werden. Wer ein Flugticket nach Freitag 14 Uhr gekauft hat, soll Israel nicht mehr verlassen. „Gebete und Demonstrationen“ dürfen nur noch unter freiem Himmel mit höchstens zwanzig Menschen stattfinden. Mit einer mächtigen Ausnahme: Am höchsten Feiertag Jom Kippur, der am Sonntag beginnt, dürfen die Synagogen besucht werden. Die Ultrafrommen sind der wichtigste Koalitionspartner des Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der republikanische Senator Lindsey Graham spricht am 17. Oktober auf einer Wahlkampfkundgebung

          Senatswahl in Amerika : Die Angst der Republikaner

          Können die Demokraten Weißes Haus, Repräsentantenhaus und Senat in ihre Hand bringen? Die Republikaner fürchten den Verlust ihrer Mehrheit, weil sogar einst sichere Sitze in Gefahr sind.
          Corona-Absperrungen und Wegweiser im Tübinger Luise-Wetzel-Stift.

          Ärzte gegen Wissenschaftler : Was ist die richtige Waffe gegen das Virus?

          Ärzteverbände stellen sich gegen die Forderung der Wissenschaft nach harten Maßnahmen. Die Infektionszahlen dürften nicht um jeden Preis gesenkt werden. Hinter den gegensätzlichen Positionen stehen auch wirtschaftliche Interessen.