https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/islam-und-saekularisierung-kirche-in-frankreich-in-not-17128018.html

Kirche in Frankreich : Bald nur noch eine bedrohte Minderheit?

Ende Oktober im Nizza: Trauer und Entsetzen nach tödlichen Messerangriffen in der Basilika Notre Dame Bild: dpa

Islamisten haben der französischen Kirche den Krieg erklärt. Gleichzeitig schreitet die Säkularisierung im Land immer weiter voran. Manche Katholiken wehren sich mit neuen reaktionären Strömungen.

          5 Min.

          Mit den Weihnachtsgottesdiensten kehrte in die Basilika Notre Dame in Nizza ein Stück Normalität zurück. Die Christmette wurde im Fernsehen übertragen. Doch die tödliche Messerattacke auf den Küster und zwei im Morgengebet versunkene Frauen vor zwei Monaten hat niemand vergessen. Islamisten, so scheint es, haben der französischen Kirche den Krieg erklärt. Bereits Ende Juli 2016 enthaupteten Terroristen den betagten normannischen Priester Jacques Hamel mitten im Hochamt. Wie fühlen sich französische Katholiken angesichts dieser Bedrohung? Hat sich die Beziehung der Franzosen zur Religion verändert?

          Michaela Wiegel
          Politische Korrespondentin mit Sitz in Paris.

          Der Kirchenhistoriker Denis Pelletier zeichnet in seinem jüngsten Buch „Die Katholiken in Frankreich von 1789 bis heute“ ein detailliertes Bild der Entwicklung seit der Französischen Revolution. Im Gespräch mit dieser Zeitung schildert er, wie sehr die jüngsten Attacken die Erinnerung an die Ermordung der sieben Trappisten-Mönche im Kloster Notre-Dame in Tibhirine im algerischen Atlas-Gebirge wachgerufen haben. Das Kloster war während des algerischen Bürgerkriegs zwischen die Fronten der Armee und aufständischer Rebellen geraten. Trotz Warnungen blieben die Mönche vor Ort, um der notleidenden muslimischen Bevölkerung zu helfen. Am 27. März 1996 wurden sie entführt. Als kurze Zeit später der Verantwortliche des Ordens in Algier eintraf, zeigten ihm die Behörden die sieben Köpfe der Ermordeten.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Außenministerin Baerbock: Im Amt nachgereift, wie der Philosoph Sloterdijk meint?

          Image von Politikern : Warum viele Baerbock unterschätzt haben

          Viele, die die Außenministerin jetzt loben, trauten ihr das Amt lange nicht zu. Das sagt mehr über die Erwartungen an Politiker als über die Politiker selbst.
          Mit einem Preis von 218000 Euro ist der Lucid Air in Deutschland deutlich teurer als das Konkurrenzmodell EQS von Mercedes.

          US-Autobauer Lucid : Angriff mit 1100 PS

          Das amerikanische Auto-Start-up Lucid bringt seine elektrische Luxuslimousine auf den deutschen Markt. Und macht damit Mercedes und Co. Konkurrenz.
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Sprachkurs
          Lernen Sie Englisch
          Kapitalanlage
          Pflegeimmobilien als Kapitalanlage
          Automarkt
          Top-Gebrauchtwagen mit Garantie