https://www.faz.net/-gpf-9a13v

Konflikt im Nahen Osten : Iran verurteilt israelische Angriffe auf Syrien

  • Aktualisiert am

Ein israelischer Soldat vor Panzern auf den Golanhöhen Bild: AFP

Nachdem Israel laut eigenen Angaben nahezu die komplette iranische Infrastruktur in Syrien zerstört hat, kritisiert Iran erstmals den Militärschlag.

          1 Min.

          Iran hat israelische Angriffe auf syrisches Territorium verurteilt. Syrien habe jedes Recht, sich gegen eine israelische Aggression zu verteidigen, zitierte das staatliche iranische Fernsehen am Freitag den Sprecher des Außenministeriums Bahram Kasemi. „Das Schweigen der internationalen Gemeinschaft ermutigt Israel zur Aggression.“ Die Begründung für die israelischen Luftangriffe sei „erfunden“, erklärte das Außenministerium in Teheran am Freitag. Außenminister Mohammed Dschawad Sarif werde am Samstag zu einer Reise nach Peking, Moskau und Brüssel aufbrechen, um über die Zukunft des Atomabkommens zu sprechen.

          Israel hatte am Donnerstag nach eigenen Angaben nahezu die gesamte militärische Infrastruktur Irans in Syrien zerstört. Zuvor hatten iranische Revolutionsgarden nach israelischen Angaben aus Syrien heraus israelische Armeestellungen auf den von Israel seit den 1980er Jahren annektierten syrischen Golan-Höhen mit Raketen beschossen. Dabei wurde den Berichten zufolge nur wenig beschädigt.

          Iranische Einheiten kämpfen im syrischen Bürgerkrieg an der Seite von Präsident Baschar al Assad. Der Konflikt zwischen Israel und Iran hat sich im syrisch-israelischen Grenzgebiet in den vergangenen Wochen erheblich verschärft. Zusätzlich befeuert wird er durch die Entscheidung von Amerikas Präsident Donald Trump, aus dem internationalen Atomabkommen mit Iran auszusteigen. Israel, das seine Existenz durch Iran bedroht sieht, gehört zu den größten Unterstützern von Trumps Iran-Politik.

          Weitere Themen

          Ein später Lerneffekt

          Regierungsfindung in Thüringen : Ein später Lerneffekt

          Die CDU präsentiert sich durch die nun angekündigte Zusammenarbeit mit Rot-Rot-Grün als Retter von Erfurt. Dabei hat sie die Regierungskrise selbst mitverursacht. Eine Analyse.

          Muslime in Deutschland mahnen mehr Schutz an Video-Seite öffnen

          Nach Hanau : Muslime in Deutschland mahnen mehr Schutz an

          Nach dem offensichtlich rassistischen Anschlag von Hanau haben die Muslime in Deutschland mehr Schutz und Anerkennung angemahnt. Islamfeindlichkeit müsse klar als Problem benannt und ihr entgegengetreten werden, verlangten der Zentralrat sowie der Koordinationsrat der Muslime in Berlin.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.