https://www.faz.net/-gpf-8ip92

Irak : Armee nimmt IS-Hochburg Falludscha vollständig ein

  • Aktualisiert am

Ein irakischer Soldat geht am Sonntag in der wiedereroberten Stadt Falludscha in Deckung Bild: AP

Die irakischen Streitkräfte haben nach eigenen Angaben die gesamte Stadt Falludscha von der Dschihadistenmiliz „Islamischer Staat“ zurückerobert.

          1 Min.

          Fünf Wochen nach dem Beginn einer Offensive auf die IS-Hochburg Falludscha hat die irakische Armee die Stadt nach eigenen Angaben vollständig eingenommen. Die Extremisten seien aus dem letzten Viertel Falludschas vertrieben worden, sagte ein hoher Armeekommandeur am Sonntag dem staatlichen TV-Sender Al-Iraqiya.

          Die Armee war vor zehn Tagen in das Zentrum der westirakischen Stadt eingedrungen. Kurz danach erklärte Ministerpräsident Haidar al-Abadi sie bereits für befreit, obwohl der IS noch nicht vollständig vertrieben war. Falludscha war seit Januar 2014 unter IS-Kontrolle und nach der nordirakischen Stadt Mossul seine wichtigste Hochburg im Land.

          Weitere Themen

          Regierungspartei gewinnt Parlamentswahl Video-Seite öffnen

          Polen : Regierungspartei gewinnt Parlamentswahl

          In Polen zeichnet sich ein klarer Wahlsieg der regierenden national-konservativen Partei PiS ab. PiS-Parteichef Kaczynski erklärte seine Partei umgehend zum Wahlsieger.

          SPD in voller Fahrt, Union auf der Bremse

          Bilanz der großen Koalition : SPD in voller Fahrt, Union auf der Bremse

          Von der Halbzeitbilanz der großen Koalition könnte ihre Zukunft abhängen, denn einige Sozialdemokraten wollen raus aus der Regierung. Dabei fällt die Analyse gerade für die SPD ziemlich gut aus – besser jedenfalls als für die Union.

          Topmeldungen

          In Offenbach wird gebaut – aber wie teuer wird die Grundsteuer?

          Bundestag stimmt am Freitag ab : Protokollnotiz soll die Grundsteuer retten

          Die Bundesregierung steht unter Druck: Ohne Einigung in Sachen Grundsteuer müssen die Kommunen auf mehr als 14 Milliarden Euro im Jahr verzichten. Viel spricht dafür, dass FDP und Grüne die geplante Reform ermöglichen werden.
          Dorothee Blessing, Deutschlandchefin von JP Morgan.

          JP-Morgan-Chefin im Gespräch : „Frankfurt wird wichtiger“

          Befindet sich die deutsche Industrie im Ausverkauf? Für Dorothee Blessing ist das keine plötzliche Erscheinung. Im Interview spricht die Deutschlandchefin von JP Morgan, über Brexit-Folgen rebellische Investoren – und die Angst vor der Börse.
          Der amtierende indische Ministerpräsident Narendra Modi

          Hohe Verschuldung : Weltbank warnt vor indischer Krise

          Die Lage der Banken wird prekärer. Von faulen Krediten im Volumen von rund 150 Milliarden Dollar ist die Rede. Nun schlagen die Probleme aus dem Finanzsektor auf die Binnenwirtschaft durch.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.