https://www.faz.net/-gpf-bbg

Indien : Deutscher unter Verletzten bei Anschlag in Pune

  • Aktualisiert am

Die „German Bakery” nach dem Anschlag Bild: dpa

Bei einem Anschlag auf das Café „German Bakery“ in der westindischen Stadt Pune sind neun Menschen getötet worden. Unter den etwa 60 Verletzten ist auch ein Deutscher. Es ist der schwerste Anschlag seit vierzehn Monaten.

          Bei einem Anschlag auf das Café „German Bakery“ in der westindischen Stadt Pune sind neun Menschen getötet worden. Unter den etwa 60 Verletzten ist auch ein Deutscher. Das gab der indische Innenstaatssekretär Gopal K. Pillai am Sonntag bekannt. Der Anschlag in Pune war der schwerste seit der Terrorserie von Mumbai, bei der Ende 2008 mehr als 160 Menschen getötet wurden, darunter drei Deutsche.

          „Dies ist der schwerste Anschlag seit 14 Monaten“, sagte Innenminister Palaniappan Chidambaram. „Alle uns vorliegenden Informationen deuten auf einen Plan hin, einen Sprengsatz an einem Ort zu zünden, der sowohl von Ausländern als auch von Indern besucht wird.“ Wer hinter dem Anschlag steckt, blieb zunächst unklar. Er wolle zunächst die Ergebnisse der Ermittlungen abwarten, sagte der Innenminister. Die Polizeisprecherin sagte, sechs der Toten des Anschlags seien identifiziert worden, sie seien Inder gewesen. Bei einer getöteten Frau, deren Identität noch nicht feststehe, könnte es sich um eine Ausländerin handeln. Die meisten Opfer seien junge Menschen gewesen, die in Pune arbeiteten oder studierten. Die „German Bakery“ befindet sich in der Nähe des Aschrams Osho. Die dort lebenden Sannyasins begründeten den Ruf von Pune als Hippie-Zentrum, das bis heute Touristen anzieht.

          Vermutlich war der Sprengsatz in einem Rucksack unter einem Tisch versteckt. Ein Kellner sagte, ihm sei der Rucksack verdächtig vorgekommen. Als er nach dem Besitzer suchen wollte, sei er von einem Gast abgelenkt worden. „Während ich die Flaschen holte, ging die Bombe hoch“, sagte er. Keiner der Gäste in der Nähe habe überlebt.

          Topmeldungen

          G-7-Gipfel in Biarritz : Jetzt wird es ungemütlich

          Bislang hat Donald Trump auf dem G-7-Gipfel in Biarritz alles und jeden gelobt. Doch an diesem Sonntag stehen die weltweiten Handelskonflikte auf der Agenda. Die Stimmung dürfte frostiger werden – auch bei Angela Merkel.
          Die CDU-Vorsitzende und Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer vor dem Start der siebzehnten Vogtland-Veteranenrallye.

          AKK und Maaßen in Sachsen : Er war schon vor ihr da

          Annegret Kramp-Karrenbauer macht im sächsischen Vogtland Wahlkampf. Auch Hans-Georg Maaßen war dort schon für die CDU unterwegs – und sorgte dafür, dass für den Bundestagsabgeordneten Heinz eine Welt zusammenbrach.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.