https://www.faz.net/-gpf-9j2ta

Machtkampf in Venezuela : Der größte Druck geht von Washington aus

In den vergangenen Jahren war es Maduro immer wieder gelungen, die Proteste mit Repression niederzuschlagen und die Opposition zu demoralisieren und zu spalten. Mehrmals hatte sich die Opposition auch auf einen Dialog eingelassen, der im Endeffekt immer nur dazu diente, Zeit zu schinden und dem Widerstand den Wind aus den Segeln zu nehmen. Nun ist die Situation eine andere. Noch nie waren der internationale Druck auf Maduro und die Erwartungen an die Opposition so groß. In den kommenden Tagen wird entscheidend sein, ob es der Opposition gelingt, die Mobilisierung der Venezolaner aufrecht zu halten, und ob die internationale Gemeinschaft mitzieht und den Druck auf das Regime erhöht.

Kann er die Armee überzeugen?

Von zentraler Bedeutung ist jedoch vor allem ein Faktor: die Armee. Beobachter sind sich einig, dass ein rascher und unblutiger Machtwechsel in Venezuela nur möglich wäre, wenn sich das Militär von Maduro abwendete und auf die Seite Guaidós schlüge. Vereinzelte Rebellionen wie zuletzt am vergangenen Montag in einer Kaserne der Nationalgarde zeigen, dass auch unter den Soldaten und Unteroffizieren die Unzufriedenheit gewachsen ist. Die hohen Offiziere und Generäle halten jedoch weiter zu Maduro. Er bietet ihnen Schutz und Privilegien. Zahlreiche Generäle besetzen wichtige Posten in der Regierung und in Staatskonzernen. Zudem sind hohe Militärs am lukrativen Schmuggel von Drogen, illegal abgebautem Gold, Treibstoff und Lebensmitteln beteiligt. Gegen sie laufen Ermittlungen in den Vereinigten Staaten. Guaidó hat den Militärs im Falle eines Umsturzes eine Amnestie in Aussicht gestellt. Mehrmals hatte er die Armee in den vergangenen Tagen auch dazu aufgerufen, sich an die Seite des Volkes zu stellen.

Venezuela

Karibik

Maracaibo

Caracas

Ciudad Guayana

VENEZUELA

VENEZUELA

GUYANA

KOLUMBIEN

BRASILIEN

250 km

916445 km2

Landesfläche

31 Millionen

Bevölkerung 2018

–18 Prozent

Veränderung des BIP 2018

7 Prozent

Arbeitslosenquote 2013:

34 Prozent

Arbeitslosenquote 2018:

Ölförderung

in Mio. Barrel/Tag

2,4

Hauptabnehmer sind die

Vereinigten Staaten mit

0,4 Mio. Barrel/Tag

1,2

Jan. 2013

Dez. 2018

Länder mit den größten Ölreserven

Weltanteil 2017

3. Kanada

2. Saudi-Arabien

1. Venezuela

10%

16%

18%

BIP je Einwohner

in tausend Dollar/Jahr1)

18

17

16

13

11

10

2013

2014

2015

2016

2017

2018

1) Inflations- und kaufkraftbereinigt. Deutschland zum Vergleich: 47000 Dollar 2018.

1370000

Inflationsrate

zum Vorjahr in Prozent

1088

254

112

57

44

2013

2014

2015

2016

2017

2018

Quellen: IWF; BP; Auswärtiges Amt; Bloomberg; F.A.Z.-Archiv/F.A.Z.-Grafik Brocker

Venezuela

2,4

Karibik

Maracaibo

Ölförderung

Caracas

in Mio. Barrel/Tag

Ciudad Guayana

VENEZUELA

Hauptabnehmer sind die

Vereinigten Staaten mit

0,4 Mio. Barrel/Tag

VENEZUELA

GUYANA

1,2

Jan. 2013

Dez. 2018

KOLUMBIEN

BRASILIEN

Länder mit den größten Ölreserven

Weltanteil 2017

250 km

916445 km2

Landesfläche

31 Millionen

Bevölkerung 2018

–18 Prozent

Veränderung des BIP 2018

7 Prozent

Arbeitslosenquote 2013:

3. Kanada

2. Saudi-Arabien

1. Venezuela

10%

16%

18%

34 Prozent

Arbeitslosenquote 2018:

BIP je Einwohner

Inflationsrate

in tausend Dollar/Jahr1)

1370000

zum Vorjahr in Prozent

18

17

1088

16

13

11

10

254

112

57

44

2013

2014

2015

2016

2017

2018

2013

2014

2015

2016

2017

2018

1) Inflations- und kaufkraftbereinigt. Deutschland zum Vergleich: 47000 Dollar 2018.

Quellen: IWF; BP; Auswärtiges Amt; Bloomberg; F.A.Z.-Archiv/F.A.Z.-Grafik Brocker

Venezuela

BIP je Einwohner

in tausend Dollar/Jahr1)

2,4

Karibik

18

17

Maracaibo

Ölförderung

16

Caracas

13

in Mio. Barrel/Tag

11

10

Ciudad Guayana

VENEZUELA

Hauptabnehmer sind die

Vereinigten Staaten mit

0,4 Mio. Barrel/Tag

VENEZUELA

GUYANA

1,2

Jan. 2013

Dez. 2018

2013

2014

2015

2016

2017

2018

KOLUMBIEN

BRASILIEN

1370000

Länder mit den größten Ölreserven

Inflationsrate

Weltanteil 2017

zum Vorjahr in Prozent

250 km

1088

916445 km2

Landesfläche

31 Millionen

Bevölkerung 2018

254

–18 Prozent

Veränderung des BIP 2018

112

57

44

7 Prozent

Arbeitslosenquote 2013:

3. Kanada

2. Saudi-Arabien

1. Venezuela

2013

2014

2015

2016

2017

2018

10%

16%

18%

34 Prozent

Arbeitslosenquote 2018:

Quellen: IWF; BP; Auswärtiges Amt; Bloomberg; F.A.Z.-Archiv/F.A.Z.-Grafik Brocker

1) Inflations- und kaufkraftbereinigt. Deutschland zum Vergleich: 47000 Dollar 2018.

Die Opposition, deren Vertreter vorwiegend aus den oberen sozialen Schichten stammen, hatte bisher allerdings nie einen starken Draht zum Volk. Auch heute identifizieren sich die meisten Venezolaner nicht mit den Parteien der Opposition. Doch immer mehr schließen sich der Forderung nach einem Machtwechsel an. Während die Mittelschicht sich am Mittwoch zur Großdemonstration in der Innenstadt von Caracas zusammenfand, tobten in verschiedenen Außenquartieren und Arbeitervierteln, die lange als Hort des Chavismus galten, Proteste.

Bereits in den Tagen und Nächten zuvor war es zu spontanen Kundgebungen gekommen. Auch sogenannte „Cacerolazos“ waren dort zu hören – kollektives Klappern mit Pfannen und Kochlöffeln. Der Mangel an Lebensmitteln und Medikamenten hat weite Bevölkerungsschichten erreicht. Selbst die Lebensmittelpakete, mit denen sich Maduro über die letzten Jahre die Unterstützung der armen Bevölkerung gesichert hat, bleiben zusehend aus. Die Wirtschaftsleistung des erdölreichsten Landes der Welt hat sich innerhalb weniger Jahre halbiert, die Erdölindustrie droht zu verrotten, und die venezolanische Währung ist so gut wie wertlos geworden.

Weitere Themen

Boris Johnson ist optimistisch Video-Seite öffnen

Treffen mit Macron in Paris : Boris Johnson ist optimistisch

Nach seinem Besuch in Berlin kam der britische Regierungschef am Donnerstag mit dem französischen Staatspräsidenten in Paris zusammen. Wirklich viel hatte Macron in Sachen Brexit-Abkommen aber nicht anzubieten. Trotzdem versprach er eine 30-tägige Anstrengung.

Topmeldungen

Wirtschaft in Amerika : Trumps Sommer des Missvergnügens

Signale eines Konjunktureinbruchs in Amerika machen Trump nervös. Die Wirtschaftslage könnte seine Wiederwahl 2020 gefährden. Die Reaktion des Präsidenten zeigt ein bekanntes Muster.
Der gemeinnützige Verein Deutsches Tagebucharchiv e. V hat seinen Sitz in Emmendingen, einer Stadt im Südwesten Baden-Württembergs.

Erinnerungen : Einblicke in die deutsche Seele

Das Deutsche Tagebucharchiv sammelt Lebenserinnerungen und Briefe jeglicher Art – von ganz gewöhnlichen Menschen. Es sind faszinierende Dokumente,die die Vergangenheit spürbar machen.

Der Exosuit : Was uns nach den E-Tretrollern erwartet

Noch hat sich Deutschland nicht an die E-Tretroller gewöhnt, da kommt schon die nächste Innovation aus Amerika: Die E-Buxe könnte den Straßenverkehr revolutionieren oder noch mehr belasten. Eine Glosse.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.