https://www.faz.net/-gpf-a3ioy

Germanophilie im Königreich : Sind die Deutschen die besseren Briten geworden?

Ein Liverpool-Fan hält einen Jürgen-Klopp-Schal hoch während des UEFA-Coup-Spiels gegen Rubin Kasan im Oktober 2015 in Liverpool. Bild: dpa

Viele Briten verbanden mit Deutschland lange vor allem Hitler und Sauerkraut. Das hat sich geändert. Was steckt hinter der neuen Bewunderung für die Deutschen?

          11 Min.

          Als die BBC-Korrespondentin Katya Adler Ende der neunziger Jahre nach Berlin entsandt wurde, fragte sie die Redaktionsleiter in London, was die gerne aus Deutschland erfahren würden. „Sie wissen ja, wie es ist“, lautete die Antwort. „Es ist ein bisschen trüb, aber was wir haben müssen, ist etwas über die Wirtschaft und vielleicht eine Nazi-Story.“ Adler erzählte die Anekdote, als sie unlängst das Buch ihres Journalistenkollegen John Kampfner vorstellte, das schon im Titel verrät, wie sehr sich die Zeiten verändert haben: „Why the Germans Do it Better“ – warum es die Deutschen besser machen.

          Jochen Buchsteiner

          Politischer Korrespondent in London.

          Deutschland ist sexy geworden im Königreich. Kampfners Buch stieg in wenigen Tagen auf die Bestsellerliste der „Sunday Times“, sein Verlag soll Mühe mit dem Nachdrucken haben. Überrascht und überwältigt gab sich der Autor bei seiner Buchpräsentation. Dabei dürfte Kampfner geahnt, zumindest gehofft haben, dass er mit seinem Lob auf Deutschland einen Nerv treffen würde. „Guckt euch dieses Land an, ihr Briten, ihr Amerikaner, und lernt von seiner Bescheidenheit!“, rief er aus. Damit sprach er vielen Briten aus der Seele, jedenfalls all denen, die an ihrer Regierung verzweifeln.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Wahlkämpferisch: Donald und Melania Trump am Freitag bei einer Veranstaltung in Tampa, Florida.

          Wahl in Amerika : Gespaltene Staaten

          Aus dem zivilisierten Wettstreit um die politische Macht zwischen Rot und Blau ist in den Vereinigten Staaten ein radikaler Kampf um alles oder nichts geworden; das liegt nicht nur an Donald Trump. Ein Gastbeitrag.