https://www.faz.net/-gpf-9kw2c

Rechtspopulismus in Europa : „Das Zentrum der populistischen Bewegung hat sich nach Rom verlagert“

Einer der gefährlichsten Rechtspopulisten in Europa: Italiens Innenminister Matteo Salvini. Bild: EPA

Kann es in Europa eine Internationale der Nationalisten geben? Ein Gespräch mit dem Politologen Jean-Yves Camus über extreme Rechte und die Gefahren und die Grenzen ihrer möglichen Allianz in Europa.

          5 Min.

          Was hat Sie bewogen, sich als Politologe auf die extreme Rechte zu spezialisieren?

          Jürg Altwegg

          Freier Autor im Feuilleton.

          Zu Beginn der achtziger Jahre war man in Frankreich der Überzeugung, dass die extreme Rechte aus dem politischen Spektrum verschwunden sei. Bei den Wahlen spielte sie keine Rolle. Doch plötzlich tauchte eine intellektuelle „Neue Rechte“ auf. Und praktisch aus dem Stand erreichte der Front National bei der Wahl des Europaparlaments 1984 zehn Prozent. Die Entwicklung seither ist bekannt. In Österreich, Italien und in osteuropäischen Ländern sind die rechtsextremen Populisten an der Macht angekommen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Machtwechsel in Amerika : Trumps kalkuliertes Ende

          Der scheidende Präsident kapituliert scheibchenweise. Es geht ihm um seinen künftigen Einfluss – und um viel Geld. Scheitert sein diabolischer Plan nun an der dilettantischen Ausführung?

          Messerschärfer im Test : Einfach mal schleifen lassen

          Messer müssen regelmäßig geschärft werden. Dabei müssen einige Regeln beachtet werden. Wem die Handarbeit zu mühsam ist, lässt sich am besten von elektrischen Messerschärfern helfen. Wie etwa dem von Wüsthof.