https://www.faz.net/-gpf-8vfp5

Homo-Ehe : Gleichgeschlechtliche Paare in Finnland dürfen heiraten

  • Aktualisiert am

Schon 2014 forderten finnische Bürger vor dem Parlament in Helsinki die Einführung der gleichgeschlechtlichen Ehe. Bild: Reuters

Seit Jahren kämpfen finnische Bürger darum, dass homosexuelle Paare heiraten dürfen. Eine erfolgreiche Unterschriftenaktion hatte den Weg geebnet, jetzt hat auch das Parlament abschließend zugestimmt.

          1 Min.

          In Finnland können homosexuelle Paare seit Mittwoch vor den Traualtar treten. Damit ist die Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern in allen nordischen Ländern erlaubt. Den Vorschlag hatten Bürger schon vor Jahren ins finnische Parlament eingebracht. Weil sie 50.000 Unterschriften gesammelt hatten, musste die Kammer nach finnischem Recht darüber abstimmen. Das Parlament hatte das Gesetz darauf im ersten Anlauf Ende 2014 angenommen.

          Aufgrund des Verwaltungsaufwands sollte das Gesetz allerdings erst im März 2017 in Kraft treten. In diesem Zeitraum versuchten Gegner des Gesetzes mithilfe eigener Unterschriften-Aktionen das Inkrafttreten doch noch zu verhindern. Mitte Februar stimmte das Parlament jedoch endgültig für die Einführung der Homo-Ehe. Damit können Schwule und Lesben auch Kinder adoptieren und denselben Nachnamen tragen.

          Weitere Themen

          Polizei geht wieder gegen Demonstranten vor

          Belarus : Polizei geht wieder gegen Demonstranten vor

          Am dritten Abend in Folge gehen Demonstranten in Belarus auf die Straße. Es soll abermals viele Festnahmen gegeben haben. Die EU kündigte unterdessen an, Schritte gegen das Regime zu erwägen.

          Topmeldungen

          Corona-Krise : Warum die Zahlen in Spanien wieder ansteigen

          Nirgendwo in Westeuropa gibt es so viele Neuinfektionen wie in Spanien – und das, obwohl nahezu überall Maskenpflicht herrscht und die Behörden wieder Ausgangssperren verhängen. Nun warnt das Auswärtige Amt auch vor Reisen nach Madrid.
          Mike Pompeo und seine Frau Susan bei der Ankunft am Prager Flughafen am 11. August

          Zum Auftakt der Europareise : Pompeo erhält eine deutliche Botschaft

          Der amerikanische Außenminister besucht in dieser Woche vier europäische Länder. Es geht um Truppenstationierungen und um China. Gleich zu Beginn kommt aus Moskau deutliche Kritik: vom deutschen Außenminister.

          Putins Corona-Politik : Der Impfstoff-Murks aus Moskau

          Putin hat mit der Zulassung des weltweit ersten Corona-Impfstoffs vielleicht seinen Sputnik-Moment, doch Sektkorken knallen keine. Das rücksichtslose politische Manöver kann der Impfstoffentwicklung weltweit schaden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.