https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/hoher-is-anfuehrer-bei-us-operation-im-norden-syriens-festgenommen-18106342.html

Kampf gegen Extremisten : Hoher IS-Anführer im Norden Syriens festgenommen

  • Aktualisiert am

In diesem Gebäude in Syrien soll der IS-Anführer festgenommen worden sein. Bild: AFP

Der Festgenommene soll ein erfahrener Bombenbauer sein, heißt es aus der Anti-IS-Koalition. Es habe weder unter Zivilisten noch unter den eigenen Kräften Verletzte gegeben.

          1 Min.

          Die von den Vereinigten Staaten angeführte Anti-IS-Koalition hat bei einer Operation im Norden Syriens nach eigenen Angaben einen hohen Anführer der Terrormiliz festgenommen. Es handele sich um einen erfahren Bombenbauer und ranghohen Vertreter des syrischen Zweigs des Islamischen Staates, teilte das Bündnis am Donnerstagmorgen mit. Weitere Angaben zur Identität des Mannes machte es zunächst nicht.

          Die „Washington Post“ meldete, Vertreter der amerikanischen Regierung hätten den Festgenommenen als Hani Ahmed al-Kurdi identifiziert. Er sei früher als Gouverneur von Rakka bekannt gewesen. Rakka im Norden Syriens galt einst als inoffizielle Hauptstadt des Gebiets, des vom IS regierten Gebiets. Die Extremisten hatten 2014 große Regionen im Irak und in Syrien überrannt und dort ein selbst ernanntes „Kalifat“ ausgerufen. Mittlerweile haben sie ihr Herrschaftsgebiet wieder verloren.

          Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte erklärte, die Militäroperation sei in einem Gebiet nahe der Stadt Aleppo ausgeführt worden, das von der türkischen Armee und verbündeten syrischen Milizen kontrolliert werde. Nach Angaben der Anti-IS-Koalition gab es weder unter Zivilisten noch unter den eigenen Soldaten Verletzte.

          Im Oktober 2019 war bei einem Einsatz von amerikanischen Spezialkräften in Syrien IS-Anführer Abu Bakr al-Bagdadi ums Leben gekommen. Nach amerikanischen Angaben zündete er eine Sprengstoffweste, um einer Festnahme zu entgehen. Sein Nachfolger Abu Ibrahim al-Haschimi al-Kuraschi starb im vergangenen Februar ebenfalls bei einem amerikanischen Einsatz im Norden Syriens. Nach amerikanischen Angaben sprengte er sich und seine Familie in die Luft.

          Weitere Themen

          Bauern stoppen vorläufig radikale Protestaktionen

          Niederlande : Bauern stoppen vorläufig radikale Protestaktionen

          Wegen der geplanten Auflagen zur Verringerung von Stickstoffemissionen kam es in den Niederlanden wochenlang zu teils gewalttätigen Protesten. Der Anführer der radikalsten Bauern-Organisation kündigt nun friedliche Demonstrationen an.

          Topmeldungen

          Meteoritenschauer : „Ich hab’ es Feuer regnen sehen“

          Was John Denver 1973 in seinem Lied „Rocky Mountain High“ besungen hat, ist der Höhepunkt des Meteoritenschauers der Perseiden. Jedes Jahr im August kann man nachts bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde sehen.
          Patricia Schlesinger bei einem Fototermin im Dezember 2020

          RBB-Skandal : Luxustrip nach London, Generalstaatsanwalt am Zug

          Der RBB will zum Schlesinger-Skandal selbst recherchieren. Auf Anfragen von außen gibt der Sender keine Auskunft, etwa zum Kurztrip der Ex-Intendantin nach London. Strafrechtliche Ermittlungen führt nun der Generalstaatsanwalt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.