https://www.faz.net/-gpf-9jf26

Kurdenpartei : HDP-Anhänger protestieren in Istanbul für Abgeordnete im Hungerstreik

  • Aktualisiert am

Demonstration für kurdische HDP-Politikerin in Istanbul Bild: AFP

Eine inhaftierte kurdische Oppositionspolitikerin protestiert in der Türkei mit einem Hungerstreik für PKK-Führer Öcalan. Unterstützung erhält sie von der Straße.

          Tausende Menschen haben in der türkischen Metropole Istanbul für eine pro-kurdische Abgeordnete protestiert, die sich seit fast drei Monaten im Hungerstreik befindet. „Leyla Güven ist unser Stolz“, skandierte die Menge am Sonntag im Stadtteil Bakirköy, wie auf Videos zu sehen war.

          Die HDP-Abgeordnete Güven verweigert seit dem 8. November die Nahrungsaufnahme. Sie protestiert damit gegen die Isolationshaft des PKK-Führers Abdullah Öcalan. Güven hatte ihren Hungerstreik aus dem Gefängnis heraus begonnen, wurde aber Ende Januar entlassen. Deutlich geschwächt grüßte die Abgeordnete ihre Anhänger am Sonntag in einer via Twitter verbreiteten Videobotschaft.

          Die HDP warb auf der Veranstaltung auch für Unterstützung bei den Kommunalwahlen Ende März. Der Parteivorsitzende Sezai Temelli kritisierte in dem Zusammenhang, die islamisch-konservative Regierung wolle die HDP „zerstören“, obwohl seine Partei das Volk vertrete. Präsident Recep Tayyip Erdogan betrachtet die HDP als verlängerten Arm der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK. Die HDP weist den Vorwurf zurück.

          Öcalan sitzt seit 1999 auf der Gefängnisinsel Imrali in Haft. Im Januar durfte er nach mehr als zwei Jahren wieder Besuch von seinem Bruder erhalten. Die HDP fordert jedoch ein dauerhaftes Besuchsrecht und ein Ende der Isolationshaft.

          Die türkische Regierung und die PKK bekämpfen sich seit Jahrzehnten. Ein mehr als zwei Jahre andauernder Waffenstillstand und Friedensgespräche waren im Sommer 2015 gescheitert.

          Weitere Themen

          Wer ist Boris Johnson? Video-Seite öffnen

          Schillernd und umstritten : Wer ist Boris Johnson?

          Der wirre Haarschopf ist unverkennbar: Boris Johnson liebt den großen Auftritt. Der Brexit-Hardliner ist eine der schillerndsten und umstrittensten Persönlichkeiten der britischen Politik.

          Topmeldungen

          Hat sich zum Zwei-Prozent-Ziel der Nato-Staaten bekannt: Annegret Kramp-Karrenbauer

          Akks Wehretat : Der Streit schwelt weiter

          Die neue Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer bekräftigt das Ziel der Nato, dass die Verteidigungsausgaben steigen sollen. Das provoziert Widerstand – in der Opposition und selbst beim Koalitionspartner.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.