https://www.faz.net/-gpf-9xmig

Hamsterkäufe und Reisewarnung : Wie „Down under“ durch Corona „unaustralisch“ wird

Eine Stunde am Tag nur für Senioren: Ein leer gekaufter Supermarkt im australischen Canberra Bild: dpa

Die Corona-Krise trifft Australien hart. Zum ersten Mal in der Geschichte gibt es einen „Reisebann“ für das ganze Land. Dass selbst die sonst entspannten Australier Hamsterkäufe machen, verstört den Premierminister nachhaltig.

          3 Min.

          Australien hat sich in den vergangenen Tagen selbst nicht mehr wiedererkannt. Die sonst so entspannten „Aussies“ zeigten sich besonders eifrig bei Hamsterkäufen, die wie anderswo durch die Corona-Krise ausgelöst wurden. In den sozialen Medien kursierten Fotos leergekaufter Supermarktregale; auch hier war Toilettenpapier besonders beliebt. Auf Videoaufnahmen war zu sehen, wie Kunden um begrenzt verfügbare Produkte rangelten. Angesichts solcher Bilder hat sich eine australische Supermarktkette nun sogar dazu entschlossen, eine Stunde pro Tag ausschließlich für Senioren zu öffnen.

          Till Fähnders

          Politischer Korrespondent für Südostasien.

          Der Premierminister Scott Morrison hatte am Mittwoch bei einer Pressekonferenz besonders starke Worte gegen die Panikkäufe gefunden, die er als „unaustralisch“ bezeichnete. „Stoppt die Hamsterkäufe. Ich kann es nicht deutlicher sagen. Es ist nicht vernünftig, es ist nicht hilfreich und es ist eines der enttäuschendsten Dinge, die ich mit Blick auf das Verhalten in Australien als Reaktion auf diese Krise gesehen habe“, sagte Morrison. Die Überreaktion vieler Australier könnte darauf zurückzuführen sein, dass das Land ebenfalls stark vom Coronavirus betroffen ist – obwohl es sich dank seiner relativ isolierten Lage auf der Südhalbkugel von den meisten Krisen der Welt weit entfernt fühlt. Trotzdem sind in Australien mittlerweile mindestens 586 Menschen mit Sars-CoV-2 infiziert.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          China und der Westen : Die Zweiteilung der Welt

          Amerikanische Politikstrategen fordern die totale Abkopplung von China. Auch in Deutschland verfängt die Idee. Es wäre der Verrat des Westens an sich selbst.
          Kampf gegen einen unberechenbaren Feind: Auf der Intensivstation des Uniklinikums Tübingen wird ein Covid-19-Patient versorgt.

          Behandlung von Covid-19 : Immer wieder neue Rätsel

          Ein Radiologe wertet Hunderte computertomographische Aufnahmen von Covid-19-Patienten aus. Was er sieht, stellt bisherige Erkenntnisse in Frage. Auch andere Mediziner ziehen erste Bilanzen: Warum das Virus immer noch so schwer einzuschätzen ist.

          Bill Gates : Die Hassfigur

          In der Anfangszeit wurde Bill Gates als Held der Corona-Krise gefeiert. Dann kam der Mob: Jetzt findet sich der Milliardär inmitten von Verschwörungstheorien wieder. Die Anschuldigungen sind abenteuerlich.