https://www.faz.net/-gpf-91mic

Großbritannien : Exit vom Brexit?

Im Vereinigten Königreich wächst die Skepsis gegen einen harten Brexit. Sollte auch die Wirtschaft in die Krise kommen, könnte sich die Stimmung vollends drehen.

          1 Min.

          Zehntausende protestierten am Wochenende im Londoner Regierungsviertel gegen den Brexit. Zugleich forderte der frühere Premierminister und Ober-„Remainer“ Tony Blair seine Parteifreunde in der Labour Party zu einem bemerkenswerten Strategiewechsel auf. Und an diesem Montagabend könnte der Ausstiegskurs der konservativen Premierministerin einen ersten Rückschlag im Unterhaus erleiden. Formiert sich da langsam ein ernstzunehmender Widerstand gegen den Austritt aus der Europäischen Union?

          Unübersehbar ist, dass die Skepsis gegenüber einem „harten“ Brexit wächst. Das hat viel mit dem kläglichen Zustand der Regierung May zu tun, der immer weniger Bürger das Versprechen abnehmen, „den Brexit zum Erfolg zu machen“. Noch hält der Damm, dass es das Referendumsergebnis zu respektieren gelte.

          Auch die Umfragen weisen noch nicht darauf hin, dass sich die Stimmung im Volk gedreht hat. Aber das könnte sich ändern, wenn nach der Politik auch die Wirtschaft in die Krisenzone rücken sollte und dies dem Brexit zugeschrieben wird. Im Vereinigten Königreich liegt etwas in der Luft.

          Jochen Buchsteiner

          Politischer Korrespondent in London.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Ende mit Minimalbeschlüssen Video-Seite öffnen

          Klimagipfel in Madrid : Ende mit Minimalbeschlüssen

          Die UN-Klimakonferenz in Madrid ist nur mit Minimalbeschlüssen zuende gegangen. Die Delegierten aus fast 200 Ländern verständigten sich lediglich darauf, dass es eine Notwendigkeit gebe, die nationalen Klimaschutzziele anzuheben.

          Topmeldungen

          Bildungsministerin Karliczek : Die Unterfliegerin

          Bildungsministerin Anja Karliczek gilt als ungeschickt, die Länder wollen sie in der Debatte um Bildungszusammenarbeit sogar ausbooten. Sie macht trotzdem weiter. Ein Porträt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.