https://www.faz.net/-gpf-agt2p

Grenzlinie zu Pakistan : Aufständische in Kaschmir erschießen fünf Soldaten

  • Aktualisiert am

Soldaten am 26. Juni in Srinagar im von Indien kontrollierten Kaschmir Bild: dpa

Laut Angaben der indischen Armee haben Aufständische in dem von Indien kontrollierten Teil Kaschmirs fünf Soldaten erschossen. Der Angriff ist der blutigste Zwischenfall seit einem im Februar geschlossenen Waffenstillstand.

          1 Min.

          In dem von Indien kontrollierten Teil Kaschmirs haben Aufständische nach Angaben der indischen Armee am Montag fünf Soldaten erschossen. Ein Offizier und vier weitere Soldaten seien getötet worden, als sie nahe der Grenzlinie zu Pakistan im Einsatz waren, sagte der Oberst Devendar Anand der Nachrichtenagentur AFP. Die sogenannte Kontrolllinie in Kaschmir bildet die De-Facto-Grenze zwischen Indien und Pakistan.

          Der Angriff auf die indischen Soldaten an der Kontrolllinie ist der blutigste Zwischenfall seit einem im Februar geschlossenen Waffenstillstand. Nach Angaben der indischen Behörden wurden bei weiteren Zwischenfällen am Montag außerdem zwei mutmaßliche Aufständische getötet.

          Kaschmir ist seit der Unabhängigkeit Britisch-Indiens und einem Krieg zwischen Indien und Pakistan 1947 geteilt. Die Region wird aber bis heute sowohl von Indien als auch von Pakistan vollständig beansprucht. Aufständische bekämpfen in der Himalaya-Region die indische Armee und fordern eine Unabhängigkeit oder einen Zusammenschluss mit Pakistan. Zehntausende Zivilisten, Soldaten und Aufständische kamen bei den Kämpfen ums Leben. Indien wirft Pakistan vor, die Aufständischen zu unterstützen.

          Bild: Levinger

          Weitere Themen

          Die erste Bundesinnenministerin Video-Seite öffnen

          Nancy Faeser : Die erste Bundesinnenministerin

          Ihr Name ist die große Überraschung auf Olaf Scholz' Kabinettsliste: Die 51-jährige Nancy Faeser, eine bundesweit bislang kaum bekannte SPD-Landespolitikerin aus Hessen, soll als erste Frau an die Spitze des Bundesinnenministeriums treten.

          Topmeldungen

          Altenheim in Bayern: Die Bewohner sollen sich sicher fühlen können. Ist eine Impfpflicht hierfür sinnvoll?

          Neues Infektionsschutzgesetz : „Dann bitte alle impfen“

          Die Spritzenpflicht in Pflege und Kliniken kommt. Die Branche begrüßt das größtenteils, fordert aber, dass auch andere Gruppen mit einbezogen werden: Denn nur so könne man den höchstmöglichen Schutz für alle erreichen.
                        Freundliche Begrüßung für die Kameras: Wladimir Putin und Joe Biden am Dienstag zu Beginn ihres digitalen Gesprächs

          Videogipfel : Putins Linien und Bidens Optionen

          Nach dem Videogipfel der beiden Präsidenten gibt es nur eine knappe amerikanische Erklärung. Sie klingt wie die Statements vor dem Gespräch. Zumindest soll weiter geredet werden.