https://www.faz.net/-gpf-a46ea

Urteil gegen Neonazi-Partei : Goldene Sonnenfinsternis

Demonstranten warten vor dem Gericht in Athen auf das Urteil im Prozess gegen die Partei „Goldene Morgenröte“. Bild: EPA

In der griechischen Partei „Goldene Morgenröte“ pflegt man den Hitler-Gruß und Mitglieder verüben rassistische Gewalttaten. Ein Gericht in Athen hat die Partei jetzt zur kriminellen Organisation erklärt.

          5 Min.

          Gewiss, er habe sich ein Tattoo mit dem Schriftzug „Sieg Heil“ in den Arm stechen lassen – nur dürfe man daraus nicht etwa schließen, dass er Sympathien für nationalsozialistisches Gedankengut hege, versicherte Panagiotis Ilioupoulos dem Gericht. Vielmehr habe er gar nicht gewusst, was der deutsche Ausruf eigentlich bedeute, nur der Schriftzug habe ihm gefallen.

          Michael Martens
          Korrespondent für südosteuropäische Länder mit Sitz in Wien.

          Es waren Szenen wie diese vom Oktober 2019, die dem Verfahren gegen die rechtsradikale griechische Partei „Chrysi Avgi“ („Goldene Morgenröte“) phasenweise bei aller Ernsthaftigkeit des Verhandlungsgegenstands einen gewissen Unterhaltungswert verliehen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Warten auf den Corona-Test: Norwegische Studenten harren am Montag am Flughafen von Johannesburg vor ihrem Flug nach Amsterdam aus.

          Neue Corona-Variante : Wie gefährlich ist Omikron?

          Erste Ausbrüche in Europa verstärken die Sorge, die neue Corona-Mutante könnte noch gefährlicher sein als die bisherigen Varianten. Zu Recht? Noch mangelt es an klinischen Daten, aber einiges lässt sich inzwischen schon über Omikron sagen.