https://www.faz.net/-gpf-9oi8b

G-20-Gipfel in Osaka : Putin und der Thermobecher

  • Aktualisiert am

Prösterchen – Cola im Weinglas und Tee im Thermobecher: Trump und Putin beim G-20-Gipfel in Osaka Bild: Reuters

Während die anderen Staatenlenker beim G-20-Gipfel in Osaka zum Weinglas greifen, trinkt Putin aus einem Thermobecher. Schon gibt es erste Verschwörungstheorien.

          Die anderen Staats- und Regierungschefs trinken aus Weingläsern, doch Russlands Präsident Wladimir greift beim G-20-Gipfel im japanischen Osaka stets zu seiner persönlichen Thermotasse. Diese Marotte des Kreml-Chefs hat am Freitag für Spott und Spekulationen im Internet gesorgt. Einige Nutzer von Online-Netzwerken mutmaßten, Putin trinke aus seiner eigenen Tasse, weil er niemandem traue und Angst habe, vergiftet zu werden.

          „Wenn Ihr erlebt hättet, was ich erlebt habe, würdet Ihr auch Eure eigene Tasse mitbringen“, hieß es auf dem parodistischen Twitter-Konto @DarthPutinKGB, das dem russischen Staatschef Äußerungen in den Mund legt. Putins Sprecher Dmitri Peskow hatte für die Angewohnheit des russischen Staatschefs allerdings eine simplere Erklärung parat: „Es ist, weil er andauernd Tee aus dieser Thermotasse trinkt“, sagte Peskow der russischen Nachrichtenagentur RIA Nowosti.

          Auf Bildern aus Osaka war zu sehen, wie Putin eine weiße Thermotasse in der Hand hielt, während die anderen Gipfelteilnehmer aus Weingläsern tranken. Dabei prostete er Donald Trump zu, der sich offenbar Cola in sein Glas hatte füllen lassen.

          Weitere Themen

          „Wir können die Ziele erreichen“ Video-Seite öffnen

          Merkel zu Klimapaket : „Wir können die Ziele erreichen“

          Angela Merkel ist froh, dass sich Greta Thunberg hinter die Wissenschaften stellt und genau das wolle die Regierung mit dem Klimapaket auch. Die Bundeskanzlerin betont jedoch, dass die Politik immer auch nur das ausloten kann, was möglich ist.

          Topmeldungen

          Merkel verteidigt Klimapaket : „Politik ist das, was möglich ist“

          Nach der Koalitionseinigung auf eine Klimastrategie verteidigt Angela Merkel das Paket – und lobt ausdrücklich das Engagement Greta Thunbergs und der Klima-Aktivisten auf den Straßen. Umweltverbände und die Opposition zeigen sich hingegen enttäuscht.

          Verfassungsschutz bei Youtube : Humor gegen Dschihadismus

          Nordrhein-Westfalens Verfassungsschutz will den Salafismus dort bekämpfen, wo er bisher freie Hand hatte: in der Youtube-Welt der Jugend. Ein Satire- und ein Informationsformat klären über das Thema auf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.