https://www.faz.net/-gpf-98ko5

Schweigeminute für Polizisten : Frankreich gedenkt des „Helden von Trèbes“

  • Aktualisiert am

Der Sarg des verstorbenen Polizisten Colonel Arnaud Beltrame vor dem Invalidendom in Paris Bild: Reuters

Er hat sich bei der Geiselnahme in Südfrankreich gegen eine weibliche Geisel austauschen lassen. Später erlag Arnaud Beltrame seinen schweren Verletzungen. Nun ehrt Emmanuel Macron den Polizisten posthum bei einer nationalen Gedenkfeier.

          1 Min.

          Frankreich hat des verstorbenen Polizisten Arnaud Beltrame mit einer nationalen Gedenkfeier vor dem Invalidendom in Paris gedacht. Präsident Emmanuel Macron ehrte Beltrame posthum mit dem Orden der französischen Ehrenlegion.

          Der 44 Jahre alte Gendarmerieoffizier hatte sich am vergangenen Freitag beim Angriff eines Islamisten in einem Supermarkt in Trèbes in der Nähe von Carcassonne als Austauschgeisel zur Verfügung gestellt. In Präfekturen, Gendarmerie-Stützpunkten und Polizeikommissariaten hielten Beamte am Mittwochvormittag inne, wie Behörden auf Twitter mitteilten. Am Vormittag hielt auch Innenminister Gérard Collomb in seinem Ministerium eine Schweigeminute ab. Dabei waren auch französische Polizisten, um des bei einem Terroranschlag getöteten Kollegen zu gedenken.

          Bei der anschließenden Trauerfeier im Innenhof des „Hôtel des Invalides“ hielt Macron eine Rede. „Beltrame hatte geschworen eins zu werden mit einem größeren und schönerem Ideal. Und dieses Ideal war der Dienst Frankreichs.“

          Weiter sagte Macron: „Trotz der Traurigkeit, trotz des Gefühls der Ungerechtigkeit, ist das Licht, das Oberstleutnant Beltrame in uns entzündete, nicht ausgestorben, sondern es hat sich ausgebreitet. Der Name von Arnaud Beltrame wird zu diesem Geist des französischen Widerstands, der die Bestätigung dessen ist, was wir sind, von Jeanne d'Arc bis General De Gaulle.“ Anwesend waren auch die ehemaligen Präsidenten Nicolas Sarkozy und François Hollande.

          Ein Islamist hatte Beltrame am Freitag in einem Supermarkt in Südwestfrankreich niedergeschossen, der sich gegen eine weibliche Geisel hatte austauschen lassen. Insgesamt tötete der Anhänger der Dschihadistenmiliz „Islamischer Staat“ (IS) bei mehreren Angriffen vier Menschen, bevor er von der Polizei erschossen wurde. Beltrame wird wegen seines Einsatzes in Frankreich als Held gefeiert.

          Frankreich gedenkt am Mittwoch Arnaud Beltrame, dem Polizisten, der sich bei einer Geiselnahme in Trèbes gegen eine Geisel austauschen ließ und später seinen Verletzungen erlag. Bilderstrecke
          Gedenkfeier nach Anschlag : „Der Name von Arnaud Beltrame wird zum Geist des französischen Widerstands“

          Weitere Themen

          Israel setzt Luftangriffe im Gazastreifen fort

          Naher Osten : Israel setzt Luftangriffe im Gazastreifen fort

          Keine Entspannung im Nahostkonflikt: Die Hamas feuert Raketen Richtung Israel. Die israelische Armee wirft wieder Bomben über dem Palästinensergebiet ab. Die Organisation Reporter ohne Grenzen beschuldigt Israel eines Kriegsverbrechens.

          Topmeldungen

          Israelische Luftangriffe im Gazastreifen

          Naher Osten : Israel setzt Luftangriffe im Gazastreifen fort

          Keine Entspannung im Nahostkonflikt: Die Hamas feuert Raketen Richtung Israel. Die israelische Armee wirft wieder Bomben über dem Palästinensergebiet ab. Die Organisation Reporter ohne Grenzen beschuldigt Israel eines Kriegsverbrechens.
          Talkrunde bei Anne Will

          TV-Kritik: Anne Will : Freiheit ist kein Privileg

          Kaum sinken die Inzidenz-Zahlen, werden die Bürger ermahnt, nicht leichtsinnig zu werden. Muss das wirklich sein? Die Talkrunde bei Anne Will lotet das Verhältnis zwischen Vernunft und Bevormundung aus – zumindest hatte sie das eigentlich vor.
          Coronavirus-Test in Niedersachsen

          Corona in Deutschland : RKI registriert 5412 Neuinfektionen

          Das Infektionsgeschehen in Deutschland flaut weiter ab. Die Zahl der registrierten Ansteckungen ist im Vergleich zur Vorwoche abermals gesunken. Aufgrund des Feiertags vergangene Woche müssen die Werte aber mit Vorsicht interpretiert werden.
          Der Generalsekretär der FDP, Volker Wissing, hat die Bühne für sich.

          Zukunft der FDP : Aus eigenem Recht

          Vor der Corona-Pandemie konnte die FDP von der Schwäche der Regierungsparteien nicht profitieren. Jetzt sieht es anders aus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.