https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/frankreich-debatte-ueber-zuwanderung-nach-mord-an-schuelerin-lola-18514603.html

Migrationsdebatte in Paris : Die Stimmung kippt nach dem Mord an Lola

Nach dem Mord an Lola trauern Einwohner der Stadt Fouquereuil um die Schülerin. Bild: AFP

Die Mehrheit der Franzosen spricht sich gegen weitere Zuwanderung aus – auch wegen des Mords an einer Schülerin. Die mutmaßliche Täterin wurde über Jahre nicht abgeschoben. Ein neues Gesetz soll den Missstand beseitigen.

          2 Min.

          Zwischen Louvre-Museum und dem höchsten französischen Verwaltungsgericht, dem Staatsrat, haben mehr als 300 Migranten aus Afrika ihre Zelte aufgeschlagen. Hinter der Aktion mitten im touristischen Paris stehen Hilfsorganisationen wie Ärzte ohne Grenzen und Utopia 65, die Notunterkünfte für die Menschen einklagen wollen.

          Michaela Wiegel
          Politische Korrespondentin mit Sitz in Paris.

          Auf dem anderen Seine-Ufer hat Premierministerin Elisabeth Borne am Dienstag in der Nationalversammlung ein verschärftes Asyl- und Einwanderungsgesetz vorgestellt. Die Philosophie des Gesetzestextes bestehe darin, „schneller zu entscheiden, effizienter abzuschieben und diejenigen, die auf unserem Staatsgebiet bleiben müssen, besser zu integrieren“, sagte die Premierministerin. Am Vortag hatte Präsident Emmanuel Macron in der Zeitung „Le Parisien“ eine Gesetzesänderung zwischen „Standhaftigkeit und Menschlichkeit“ angekündigt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Ein Kampfpanzer des Typs Leopard 2 im Oktober 2019 auf einer Teststrecke in Thun

          Ukrainekrieg : Schweizer Panzer als Lückenstopfer

          Die Schweiz hat 96 Leopard-2-Panzer eingemottet. Ein Teil davon könnte nun an Länder gehen, die ihrerseits der Ukraine geholfen haben.
          Die Kleinstadt Siracusa auf Sizilien

          Auswandern als Lösung? : Ciao, bella Italia, ciao!

          Nur sieben Prozent Steuern auf alles? Italien macht Ihnen ein verführerisches Angebot – Sie sollten es dennoch ablehnen. Wer auswandern möchte, sollte diese sechs Hürden im Blick haben.