https://www.faz.net/-gpf-af3z9
Bildbeschreibung einblenden

Flucht aus Kabul : Wer darf noch raus aus Afghanistan?

Menschen warten am Mittwoch an einem Checkpoint darauf, an den Kabuler Flughafen zu gelangen Bild: AP

Seitdem die Taliban den Zugang zum Kabuler Flughafen ordnen, sind die Straßen davor leerer. Doch nun fehlt auch der Schutz der Anonymität für jene, die fürchten, von den Islamisten erkannt zu werden.

          3 Min.

          Die Aussagen des Taliban-Sprechers vom Dienstagabend stifteten Verwirrung. Einerseits hatte Zabihullah Mudschahid gesagt, die Taliban würden afghanischen Staatsbürgern nach dem 31. August nicht mehr erlauben, das Land zu verlassen. Andererseits verkündete er: „Die Straße zum Kabuler Flughafen ist gesperrt. Ausländer können durchgehen, Afghanen dürfen die Straße nicht benutzen.“ Das klang, als gelte das Ausreiseverbot für Afghanen von sofort an.

          Friederike Böge
          Politische Korrespondentin für China, Nordkorea und die Mongolei.

          Auch am Mittwoch blieb die Lage unübersichtlich. „Man kann nicht mehr durchgehen. Stattdessen werden ausgewählte Personen zu einem Versammlungsort bestellt und dann in Minibussen mit Eskorte zum Flughafen gefahren“, sagte ein Mitarbeiter einer internationalen Organisation in Kabul der F.A.Z.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Machtdemonstration: Ein Konvoi russischer gepanzerter Fahrzeuge fährt auf einer Autobahn auf der Krim. .

          Russischer Aufmarsch : Die Ukraine ist von drei Seiten umstellt

          Westliche Dienste sehen mit Unruhe, wie Moskau immer mehr Truppen an die Grenze zur Ukraine verlegt – auch über Belarus und das Schwarze Meer. Mit ihren Waffen sind die Russen schon jetzt überlegen.
          „Wenn unser Klub attackiert wird, dann werde ich auch weiterhin zur Stelle sein und aus der Hüfte zurückschießen“, sagt Rudi Völler.

          Rudi Völler im Interview : „Du musst oft improvisieren“

          Wie bleibt man sich selbst und seinem Verein treu? Rudi Völler spricht im Interview über Küsse auf das Vereinswappen, die Karrierepläne von jungen Spielern und das Geheimnis von Francesco Totti.