https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/expats-im-westjordanland-das-ramallah-syndrom-18304190.html

Expats im Westjordanland : Das Ramallah-Syndrom

Fastenbrechen in Ramallah Bild: Picture Alliance

Im Sommer kommen viele Palästinenser aus der Diaspora ins Westjordanland. Sie suchen jemanden zum Heiraten oder wollen den Kindern ihre Heimat zeigen. Da könnte man fast den Nahostkonflikt vergessen.

          5 Min.

          In der Snowbar könnte man den Nahostkonflikt vor lauter Bäumen und schönen Menschen vergessen. Das Restaurant wurde weitläufig in ein Pinienwäldchen – arabisch „Snubar“ – hineingebaut, samt Pool und Baumhausbar. Man sitzt entspannt auf Sofas und hört sich zum Blubbern der Wasserpfeifen die Gespräche der Expats sowie der gut situierten Einwohner Ramallahs an. Es ist Spätsommer, die jüngste Eskalation zwischen Israel und dem „Islamischen Dschihad“ ist schon fast wieder vergessen, und der Ga­zastreifen ist sowieso weit entfernt von den Bergen des Westjordanlands. Nicht dass der Konflikt keine Rolle spielte, er ist immer präsent, aber die Leute hier haben ihre eigenen Themen und Probleme. Und sowieso könne man nicht im­mer nur über Politik nachdenken, sagen sie hier. Man trifft Freunde und feiert Wiedersehen, vor allem jetzt im Sommer, wenn viele aus dem Ausland zu Be­such kommen.

          Christian Meier
          Politischer Korrespondent für den Nahen Osten und Nordostafrika.

          Gerade hat Jamelah sich an einen Tisch gesetzt, dort wartet eine kleine Gruppe Gleichaltriger auf sie. Die 21 Jahre alte Wirtschaftsstudentin ist seit ein paar Tagen in Ramallah. Eigentlich lebt sie in Pennsylvania, geboren ist sie in New York. Arabisch spricht sie mäßig, aber Englisch ist in der Snowbar ohnehin Lingua franca. Jamelah erzählt, wie wichtig es für sie sei, den Kontakt in die Heimat der Familie nicht zu verlieren.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Polizisten führen Heinrich XIII. Prinz Reuß, der verdächtigt wird, dem „Rat“ vorgestanden zu haben, nach einer Razzia am Mittwoch ab.

          Umsturzpläne vereitelt : Eine erschreckende Erkenntnis

          Den Sicherheitsbehörden ist ein bedeutender Schlag gegen abenteuerliche Umsturzpläne gelungen. Es ist erschreckend, wie weit diese Pläne gediehen waren.

          Ausschreitungen nach WM-Siegen : Woher kommt die marokkanische Gewalt?

          Marokko zwischen Freude, Jubel, Zerstörung und Terror: Bei der Fußball-WM gelingt ausgerechnet gegen Spanien die große Sensation, doch anschließend wird längst nicht nur gefeiert. Die Ursachen dafür reichen tief.

          Opel Astra Sports Tourer : Talent im Schuppen

          Der Sports Tourer genannte Kombi ist ein Auto für jedermann. Ohne Rätsel in der Bedienung, mit einem schicken Design, praktisch im Alltag. Dass es so was noch gibt.