https://www.faz.net/-gpf-a0v6j

Manfred Weber : „Wir lassen uns nicht von Schlepperbanden erpressen“

Der EVP-Fraktionsvorsitzende Manfred Weber Bild: Picture-Alliance

Der Vorsitzende der EVP-Fraktion im Europaparlament, Manfred Weber, fordert im F.A.Z.-Interview einen Abschied von der nationalen Asylgesetzgebung. Der CSU-Politiker will den Asylanspruch durch EU-Beamte an der EU-Außengrenze prüfen lassen.

          3 Min.

          Erstmals seit der Flüchtlingskrise haben 2019 wieder mehr Menschen in Europa um Asyl gebeten. Das Verfahren soll seit Jahren reformiert werden, doch nichts tut sich. Scheitert die EU an dieser Aufgabe, Herr Weber?

          Thomas Gutschker

          Politischer Korrespondent für die Europäische Union, die Nato und die Benelux-Länder mit Sitz in Brüssel.

          Die aktuellen Zahlen zeigen mit aller Deutlichkeit, dass die deutsche Ratspräsidentschaft vor einer großen Verantwortung steht, nämlich diese offene Wunde Europas in den nächsten sechs Monaten zu schließen. Wir brauchen eine europäische Lösung. Das Klein-Klein des nationalen Egoismus, wo jeder nur auf seine Zahlen blickt, muss ein Ende haben.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Notebooks im Vergleichstest : Heuer darf es gerne teuer

          Konjunktur ankurbeln und Mehrwertsteuersenkung ausnutzen: Man investiere in ein schönes, schnelles Notebook, das auch in fünf Jahren noch flott läuft. Drei Kandidaten der Oberklasse sollen mit Tempo und Innovation überzeugen.