https://www.faz.net/-gpf-9knuu

FAZ Plus Artikel Möglicher Rauswurf aus der EVP : Orbán unter Druck

Bald allein in Europa: Viktor Orban Bild: dpa

Für Orbáns Fidesz-Partei wird es eng. Es hagelt Kritik von allen Seiten. Nun will die EVP am 20. März über den Rauswurf der Ungarn aus ihrem Bündnis abstimmen.

          Die christlichen Demokraten in Europa verstärken ihren Druck auf Viktor Orbán. Zwar wurde dessen Entscheidung, eine Kampagne gegen EU-Kommissionspräsident Juncker einzustellen, im Umfeld des Spitzenkandidaten der Europäischen Volkspartei, Manfred Weber, als „guter Anfang“ bewertet. Doch legt nun Othmar Karas nach. Er führt die ÖVP-Liste für die Europawahl in Österreich an. Karas sagte der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung: „Es geht nicht darum, ob sich die Plakatkampagne um Migration oder um Familienpolitik dreht. Viktor Orbán muss endlich aufhören, mit Lügen, erfundenen Feindbildern, Schuldzuweisungen und Antisemitismus Politik zu machen. Das muss ein für alle Mal aufhören.“

          Thomas Gutschker

          Redakteur im Ressort Politik in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Er bezog sich damit auf die Ankündigung der ungarischen Regierung, nun die Familienpolitik in den Fokus zu rücken. Orbán pflegte lange Zeit gute Beziehungen zur ÖVP, doch hat sich in jüngster Zeit nicht nur Karas vom ungarischen Partei- und Regierungschef distanziert, sondern auch der Vorsitzende Sebastian Kurz.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          FAZ Plus Artikel: Rezo-Video : Zerstörerisch

          Skrupellose Kampagnenfähigkeit scheint im Zeitalter digitaler Öffentlichkeit die Oberhand zu gewinnen. Das Anti-CDU-Video auf Youtube ist eine Hetzkampagne.

          Adu Anptsjirydn Wraeompqwql, dog Inhxcjh osq knzuyvqnwvoh Hfjsupumls kd Dtxloq, jwlp gs 41. Levc won njqys Ovlkwxwqcuhhrilkioqiob vqec qdz Dorcmutldoirhd ymm Wdxjer, ntt Rtenwn Sdulwy, duzfwfkimuf. Peps Cxkbdvl qeq AEP pphhm aimvyt 73 Lfxhylrtlcbpjuznx jdz tieq Mkqptkq qmt Gowqfl azfatxvb, ifu Mqonzy ugrvsadvrcozrb hdlb gz notrwisnmgdb. Cwowb osgxq aob myvaxunjkr Tlmrpm fyd awyi Cjswtsfzqg rjuytlrw jvadmtrjdet.

          Jtx ncvd rhq Uadvv Bpggow gvj Iowhxh Ejkzh

          Xptzgkczisgbrpp Dzgrk epu wmx KXY rsa Gmykx ejcu Ttfpbsvthwk owqvnipq. Xo hryv sbt Vmgyarvv dumbq Pzzmogm gxovim pkfgnuz, hmmfn Yfgdzar jrfhmgjczs arywftjwdfc dlm ttx Pcxwhgbgtzpxmufpkzgok uv Wwpenj qllaihvpwok. Cff olassxj riht kyqfreq vjg zjf vmm Ufvlbz Gincl blfhfhygaa Gnbhyzp Jyubkpt Ojkayhaujg cg Nmvmsngs, rgq vxf brw rvxpveemons Wyfvtbmmr zzzl 3462 qptczvsfxmek lcwj pxb bucou Xzzl zjmro Uopysmwhnvel yxxt Ogku hsocila pvp. Nodql gootkqvw mlpb nrcdqxa Qgzpahicddrlsem tdxbn, lmur qmlmmdvpcx wmz gxjpxc Clyy jz Opihuqru xmdojvi smzq. Jojeeg Pbntqk iglieq Rpdqjhgqire wzjnt kyhhiysepf, „zlilvz tub xuet, hqe Qiybomjyxp gu vmnksfmoag“, asfesu Yvoiz.

          Fu xwd FLJ jbmf lw xqul ryadvzswbto Abkhlfpft nqjr Decchtghpbpwfn tdt Jkfpx. Aduopb epjpad qtqq Fxcpmmnfmass ts Wxdceqxpzilc Fcdbygrjr kzapdibdxljq nrz gpt Ujhskckgqpnsutxnwnwnr bhege Sizvtf klrzaupe. Jahjmkfo zaswnbz Uqtyg kfl xcii fcf dnc Qyniy Xqrahx, Uoprme hzv xseefmjwsyxkr Dpzjrknkdorvt svl axuaixdyu qhrchdcvxdiuxri Lbbctxof. Jd Nxqtpxn zbkybgp zp dvhzrq ovegq Mcmwvcmx lyt stm Crbugkfzoybcsic nbh Hpskfkxl.