https://www.faz.net/-gpf-ahzod

Europas Konservative : Niedergang der rechten Mitte

Vergangene konservative Herrlichkeit: Angela Merkels Antrittsbesuch bei Jacques Chirac im November 2005 Bild: AFP

CDU und CSU sind kein Sonderfall, in vielen EU-Ländern schwächeln die Volksparteien der rechten Mitte. Das dürfte vor allem an einem Thema liegen.

          3 Min.

          Wenn Olaf Scholz der nächste Bundeskanzler wird, dann ist das nach 16 Jahren Merkel nicht nur für Deutschland ein Einschnitt, sondern auch für Europa. Viele Weggefährten der Kanzlerin haben in jüngster Zeit betont, welche wichtige Führungsrolle ihr im Laufe der Jahre in der EU zugewachsen ist. Weniger offensichtlich, aber mindestens so einschneidend ist der Machtverlust von CDU und CSU für die Parteipolitik in der EU. Wenn die Ampelkoalition zustande kommt, dann wird keines der drei großen EU-Länder mehr von einem Christdemokraten regiert: Deutschland wechselt im Europäischen Rat ins Lager der Sozialdemokraten, Frankreichs Präsident Macron gehört zur liberalen Parteienfamilie, der italienische Ministerpräsident Draghi ist parteilos.

          Nikolas Busse
          Verantwortlicher Redakteur für Außenpolitik.

          In der Geschichte der EU gab es eine solche Konstellation seit vielen Jahren nicht mehr. Als Angela Merkel ins Amt kam, gehörten noch alle drei großen Gründerstaaten ins Lager der Euro­päischen Volkspartei (EVP). In Frankreich regierte Jacques Chirac, in Italien Silvio Berlusconi. Später in ihrer Kanzlerschaft kamen auch in den mittelgroßen Staaten Spanien (Mariano Rajoy) und Polen (Donald Tusk) Politiker der EVP an die Macht.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Sie sieht das Ansteckungsrisiko auch für Dreifachgeimpfte: Die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek

          Virologin Ciesek warnt : „Ansteckungsrisiko so hoch wie nie“

          Die Infektionszahlen sind so hoch wie nie. Die Gefahr einer Ansteckung rückt damit näher, warnt die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek. Doch die neuen Quarantäneregeln für Geboosterte passen nicht dazu.
          Anleger greifen gerne zu ETF. Doch die sind komplizierter als es zunächst scheint.

          Einfach erklärt : Wie ETF funktionieren

          ETF sind heutzutage in aller Depots. Doch wie funktioniert das Vehikel eigentlich wirklich? Eines ist sicher, jedenfalls nicht wie Fonds zu Opas Zeiten.
          Markus Söder beim Online-Interview in der Münchener Staatskanzlei

          Markus Söder im Interview : „Russland ist kein Feind Europas“

          Markus Söder verlangt Augenmaß bei Sanktionen gegen Russland. Die Ukraine sieht er nicht in der NATO und Nord Stream 2 möchte er in jedem Fall in Betrieb nehmen. Wenn nicht, könne es in Deutschland „sehr kalt“ werden.