https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europaeischer-gerichtshof-ermahnt-rumaenien-wegen-justizreformen-17346982.html

Sorge wegen Justizreformen : Luxemburger Richter ermahnen Rumänien

  • Aktualisiert am

Fordert, dass Rumänien im Zuge seiner Justizreformen nicht rechtsstaatliche Grundsätze verletzt: der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg Bild: dpa

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) fordert von Rumänien, im Zuge seiner Justizreformen nicht die richterliche Unabhängigkeit zu gefährden. Bukarest müsse zudem den Vorrang von EU-Recht beachten.

          2 Min.

          Der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg hat Rumänien ermahnt, Fortschritte bei der Rechtsstaatlichkeit und der Korruptionsbekämpfung nicht zu untergraben. Bei den jüngsten Justizreformen könne zumindest der Eindruck entstehen, dass sie zu einem politischen Druck auf die rumänischen Richter führten, erklärten die Luxemburger Richter in insgesamt sechs am Dienstag verkündeten Urteilen. Zudem müsse Rumänien den Vorrang des EU-Rechts beachten (Az: C-83/19 u.a.).

          Vor seinem EU-Beitritt 2007 hatte Rumänien verschiedene Gesetze erlassen, um seine Justiz an die europäischen Anforderungen anzupassen. Zwischen 2017 und 2019 wurden diese Justizgesetze durch Gesetze und Notverordnungen geändert. Auch mit Blick auf die Korruptionsbekämpfung verfolgte die EU-Kommission dies teils kritisch.

          Sollen Richter bei Irrtum haften?

          Mehrere rumänische Gerichte wollten nun vom EuGH wissen, ob diese Änderungen mit dem Unionsrecht vereinbar sind. Konkret geht es um die vorläufige Ernennung des Leiters der Justizinspektion, die Schaffung einer Disziplinarabteilung der Staatsanwaltschaft für Straftaten innerhalb der Justiz und die Haftung der Richter bei Justizirrtümern.

          Die Große Kammer des EuGH verwies nun auf die im Zusammenhang mit dem EU-Beitritt Rumäniens vereinbarten Maßnahmen, um Rechtsstaatlichkeit und Korruptionsbekämpfung in Rumänien zu sichern. Darauf zurückgehende Vorgaben der EU-Kommission seien verbindlich zu beachten. Auch dürfe Rumänien nichts unternehmen, was die beim Beitritt vereinbarten Schritte gefährden könnte.

          Zu diesen Grundlagen gehöre es, Richter „vor Einmischung oder Druck von außen zu schützen“, erklärte der EuGH. Die Haftung von Richtern für Justizirrtümer müsse daher auf klar beschriebene Ausnahmen beschränkt sein.

          Es dürfe kein Eindruck politischer Kontrolle entstehen

          Zudem dürfe nicht auch nur der Eindruck entstehen, die bei der Staatsanwaltschaft neu geschaffene Disziplinarabteilung könne als Instrument politischer Kontrolle benutzt werden. Dieser Eindruck könne aber entstehen, wenn die Leitung dieser Abteilung auch nur vorübergehend „unter Umgehung des im nationalen Recht vorgesehenen ordentlichen Ernennungsverfahrens“ besetzt wird. Für sich genommen sei die Schaffung einer solchen Abteilung aber zulässig.

          Deutlich kritisierten die Luxemburger Richter rumänische Regelungen, die den Vorrang des EU-Rechts vor dem nationalen Recht infrage stellen. Insbesondere müsse es den rumänischen Gerichten möglich sein, nationale Regelungen unbeachtet zu lassen, wenn sie gegen EU-Recht verstoßen. Das gelte auch für die rumänische Verfassung, betonte der EuGH. Nach diesen Maßgaben sollen nun abschließend die rumänischen Gerichte die Justizreformen prüfen.

          Weitere Themen

          Pille der Hoffnung

          FAZ Plus Artikel: Corona-Medikament Paxlovid : Pille der Hoffnung

          In Südbaden will Pfizer massenhaft Tabletten gegen Covid-19 herstellen. Doch Hausärzte verschreiben das Mittel nur in Ausnahmefällen – Neben- und Wechselwirkungen wollen gut bedacht sein.

          Topmeldungen

          Donald Trump bei einer Wahlkampfveranstaltung am 26. März in Banks County in Georgia

          Vorwahl in Georgia : Trumps Rachefeldzug ist vorerst gescheitert

          Donald Trump wollte sich am Gouverneur von Georgia rächen. Der hatte sich nicht an der „Big Lie“ von der „gestohlenen Wahl“ beteiligt. Die Mehrheit der Republikaner folgte aber nicht Trump, sondern einer anderen Stimme in der Partei.
          Zeitkritisch: Paxlovid muss schnell eingenommen werden.

          Corona-Medikament Paxlovid : Pille der Hoffnung

          In Südbaden will Pfizer massenhaft Tabletten gegen Covid-19 herstellen. Doch Hausärzte verschreiben das Mittel nur in Ausnahmefällen – Neben- und Wechselwirkungen wollen gut bedacht sein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Sprachkurs
          Lernen Sie Englisch
          Kapitalanlage
          Pflegeimmobilien als Kapitalanlage
          Automarkt
          Top-Gebrauchtwagen mit Garantie