https://www.faz.net/-hox
OSZE-Vertreter Alexander Hug mit Mitarbeitern im ukrainischen Dorf Zaitsevo. (Mai 2016)

Internationale Zusammenarbeit : Eine starke OSZE für ein sicheres Europa

Gerade in stürmischen Zeiten wie diesen, müssen wir zusammenstehen, um Sicherheit und Stabilität wiederherzustellen. In Europa gibt es eine Organisation, die das leistet: die OSZE. Sie muss gestärkt werden. Ein Gastbeitrag.

Rechtsstaatlichkeit in der EU : Nicht verhandelbar

Rechtsstaatlichkeit kann kein Gegenstand von Verhandlungen sein, bei denen es um Geben und Nehmen geht. Dies zumindest nicht in einer Gemeinschaft wie der EU. Ungarn sieht das leider anders.

Verlängerter Teil-Lockdown : Wo ist der rote Faden?

Merkel und die Ministerpräsidenten stehen immer im Verdacht, selbst wenn sie noch so ausgewogen handeln, doch relativ wahllos zu entscheiden. Das mehrt die Unzufriedenheit – ist aber der goldene Mittelweg.

Polizeigewalt gegen Migranten : So löst man das Asylproblem nicht

Wilde Lager, die gewaltsam geräumt werden wie jetzt in Paris, stehen für ein fatales Wechselspiel. Migranten sind erst Opfer ratloser Staaten, dann von Aktivisten, die ihnen Grenzenlosigkeit vorgaukeln.

Corona-Plan der Länder : Jedem sein Weihnachten?

Das Virus kennt keine Feiertage. Trotzdem wollen die Ministerpräsidenten schon jetzt größere Feiern von Heiligabend bis Neujahr ermöglichen. Diese „Rettung“ könnte sich rächen.

Machtwechsel in Amerika : Trumps kalkuliertes Ende

Der scheidende Präsident kapituliert scheibchenweise. Es geht ihm um seinen künftigen Einfluss – und um viel Geld. Scheitert sein diabolischer Plan nun an der dilettantischen Ausführung?

Netanjahu in Saudi-Arabien? : Jerusalem und Riad rüsten sich

Das unbestätigte Treffen Netanjahus mit Muhammad Bin Salman passt ins Bild der israelisch-saudischen Beziehungen: Man kooperiert, zeigt das aber noch nicht offen. Am Horizont stehen Iran – und ein neuer Mann im Weißen Haus.

Vor Lockdown-Verlängerung : Corona-Tanz um den goldenen Braten

Darf der Staat über Weihnachten verfügen? Um Gottesdienste geht es dabei selten, vielmehr um den goldenen Braten. Dennoch: Die Zeit der Trostlosigkeit muss unterbrochen werden.
Alexander Sachartschenko ist das selbsternannte „Oberhaupt“ der „Donezker Volksrepublik“.

Prorussische Milizen : Wahn und Wirklichkeit in Donezk

Der prorussische Separatistenführer Alexander Sachartschenko ruft über ein Video zur Eroberung von Kiew auf. Daneben will er auch Berlin und London unter russische Kontrolle bringen.

Regierungskrise in Italien : Renzi zurückgetreten

Italiens Staatspräsident Mattarella lässt Renzi nach dessen Pleite beim Verfassungsreferendum ziehen. Der Präsident muss nun eine neue Regierung bilden. Die fremdenfeindliche Lega Nord droht indes mit Protesten.
Heilsam: Ein Meerschweinchen namens Edmund. Aber wo ist Horst, die Schildkröte?

Fraktur zur Corona-Krise : Kinder, Kinder!

In der Corona-Krise sind selbst noch die Kleinsten zum Spielball geworden. Und die Erwachsenen verhalten sich wie in der Kita.

Seite 2/5

  • Frankreichs Präsident : Viel versprochen, wenig gehalten

    François Hollande wollte ein exemplarischer Präsident sein, doch geschafft hat er das nicht. Nicht nur seine Politik hat ihn dabei von seinen Wählern entzweit.
  • Rede an die Nation : Putin: „Wir brauchen Freunde“

    Russland sei zur Kooperation mit der neuen amerikanischen Führung im Kampf gegen Terrorismus bereit, sagt der russische Präsident. In seiner Rede an die Nation appelliert Putin aber auch an die Einigkeit der Russen.
  • Uljana floh mit ihren Mitstreitern in die unbesetzte Ukraine. Ihr Mann blieb in Donezk.

    Ukraine : Auf der Straße nach Tonenke

    Ein Lieferwagen bringt Hilfsgüter in die zerschossenen ukrainischen Dörfer hinter dem Donbass. Der Krieg ist vorbei, aber nur die Alten sind zurückgekehrt. Eine Reportage.
  • Wahlkampf in Frankreich : Der FN und das Problem Fillon

    Marine Le Pen muss rund 18 Millionen Wähler mobilisieren, um in den Elysée-Palast einzuziehen. Das scheint gegen Fillon unmöglich. Wie sich der Front National auf den neuen Gegner einstellt.
  • Schweigen als Strategie? Premierministerin Theresa May am Dienstag vor ihrem Amtssitz.

    Brisante Brexit-Notizen : Der ungestillte Hunger nach Informationen

    In Großbritannien sorgt ein fotografierter Notizzettel für Aufregung. Ist auf ihm die die Position der Regierung zum Brexit zu lesen? Seit Theresa May zu den Zielen der EU-Verhandlung schweigt, wächst die Unruhe im Land.
  • In Afghanistan alltägliches Bild, in den Niederlanden bald verboten: Vollverschleierte Frauen in Herat.

    Parlamentsbeschluss : Niederlande verbieten Burkas

    Schon vor Jahren hatte die Regierungskoalition in den Niederlanden ein Verbot von Burkas angekündigt. Nun wird das Vorhaben Gesetz und die Vollverschleierung etwa in Schulen oder im öffentlichen Nahverkehr untersagt.