https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/polnischer-praesident-duda-lobt-merkels-politik-gegen-moskau-13770245.html

Polnischer Präsident : Duda lobt Merkels Politik gegen Moskau

Seit dem 6. August im Amt: der polnische Präsident Andrzej Duda Bild: dpa

Der neue polnische Präsident Duda fordert von der Nato, auf die russische Bedrohung durch mehr „Infrastruktur“ und „militärische Präsenz“ in Osteuropa zu reagieren. Die deutsche Politik lobte er vor seinem Antrittsbesuch in Berlin.

          1 Min.

          Der neue polnische Präsident Andrzej Duda hat unmittelbar vor seinem Antrittsbesuch in Berlin die menschliche und politische Bedeutung guter Beziehungen zwischen Deutschland und Polen hervorgehoben. „Wissen Sie, ich mag Deutschland ganz einfach“, sagte er am Mittwoch im Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Deutschland, durch dessen Besatzungstruppen Polen im Zweiten Weltkrieg sechs Millionen Bürger verlor, habe „in hohem Grade“ aus seiner Geschichte gelernt.

          Konrad Schuller
          Politischer Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in Berlin.

          Dudas freundliche Worte sind nicht selbstverständlich. Die nationalkonservative Partei „Recht und Gerechtigkeit“ des früheren Ministerpräsidenten Jaroslaw Kaczynski, aus der er stammt, ist Deutschland gegenüber traditionell ausgeprägt kritisch eingestellt. „Die Deutschen erziehen die Jugend in dem Sinne, dass so etwas sich niemals wiederholen darf“, sagte Duda.

          Er würdigte zudem die Leistung Bundeskanzlerin Angela Merkels bei dem Bemühen, dem neuen russischen „imperialen Verhalten“ eine geschlossene europäische Antwort entgegenzusetzen. Zugleich verlangte er aber von der Nato, auf die neue Bedrohung durch mehr „Infrastruktur“ und „militärische Präsenz“ in Osteuropa zu reagieren. Das würde die „faktischen Sicherheitsgarantien“ des Bündnisses verstärken.

          Weitere Themen

          Ukraine distanziert sich von Melnyk-Äußerung

          Ukraine-Liveblog : Ukraine distanziert sich von Melnyk-Äußerung

          Tote durch Raketenangriff auf Wohnhaus bei Odessa +++ Ukraine liefert Energie an Rumänien +++ Steinmeier telefoniert mit Selenskyj – auch Besuch ein Thema +++ Scholz: Putins Vorwurf gegen NATO ist „lächerlich“ +++ alle Entwicklungen im Liveblog

          Topmeldungen

          In der von Russland eroberten Stadt Sewerodonezk gehen zwei Frauen an einem zerstörten Haus vorbei.

          Ukrainekrieg : Selenskyj: Russische Feuerkraft im Donbass ist überlegen

          Während Russland weiter militärisch dominiert, jubelt Kiew über die Rückeroberung der symbolträchtigen Schlangeninsel. Präsident Selenskyj bietet Europäern an, russische Erdgas-Lieferungen durch Strom aus seinem Land zu ersetzen. Der Überblick.
          Noch mehr Chaos an deutschen Flughäfen, wie hier in Hamburg? Die Lufthansa streitet mit Verdi über die Gehälter des Bodenpersonals; es kann zu Streiks kommen. 09:41

          F.A.Z. Frühdenker : Lähmt Verdi Lufthansa mit Streiks?

          Wie bewerten Fachleute die bisherigen Corona-Maßnahmen – und was heißt das für den Herbst? Lindners Haushaltsentwurf soll durchs Kabinett. Und die Tour de France beginnt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.