https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/ostukraine-truppenbewegungen-13264687.html

Ostukraine : Truppenbewegungen

Im Osten der Ukraine finden massive Truppenbewegungen statt. Sollen damit die „Volksrepubliken“ der prorussischen Separatisten konsolidiert werden? Stehen wieder Kämpfe in großem Stil bevor? Hinter der militärischen Frage steht eine politische.

          1 Min.

          Dass in den von den Separatisten in der Ostukraine gehaltenen Gebieten massive Truppenbewegungen stattfinden, kann als sicher gelten - die Quellen dafür sind in Zahl, Vielfalt und Glaubwürdigkeit ausreichend.

          Die Frage ist, welches Ziel sie haben: Sollen die „Volksrepubliken“ nach innen konsolidiert werden? Sollen also konkurrierende Einheiten und lokale Kriegsherren auf der prorussischen Seite mit Hilfe von Truppen aus Russland unter eine Führung gebracht werden? Oder ist gerade der Aufmarsch für eine Wiederaufnahme der Kämpfe in großem Stil zu beobachten?

          Hinter der militärischen Frage steht eine politische: Wie reagiert der Kreml auf das Ergebnis der ukrainischen Parlamentswahl, das zeigt, dass der Rückhalt der nach Russland orientierten Kräfte in der Ukraine außerhalb des Kriegsgebiets auch im Süden und Osten der Ukraine schwindet? Beschränkt es sich auf das gewonnene Gebiet, oder heizt es den Konflikt wieder an, um die Ukraine weiter in Chaos zu stürzen, in der Hoffnung, dass irgendwann ein moskaufreundlicher Phönix aus der Asche steigt?

          Reinhard Veser
          Redakteur in der Politik.

          Weitere Themen

          Mindestens 18 Tote bei Ansturm auf Melilla

          Spanische Exklave : Mindestens 18 Tote bei Ansturm auf Melilla

          Hunderte Migranten haben versucht, den Grenzzaun zwischen Marokko und Melilla zu überwinden. Die Zahl der Toten hat sich spanischen Medien zufolge über Nacht auf 18 erhöht. Menschen kamen im Gedränge oder durch Stürze vom Zaun ums Leben.

          Topmeldungen

          In der Ampelregierung knirscht es. Da wird schon mal der ein oder andere schiefe Blick geworfen.

          Gräben statt Gemeinsamkeiten : Immer Ärger in der Ampel

          Schuldenbremse, Atomkraft, Verbrennermotor: In der Ampelregierung häufen sich die Streitthemen. Das bedeutet eine harte Landung in der Realität für die Koalition. Die dominante Figur ist dabei Finanzminister Christian Lindner.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.