https://www.faz.net/-gq5-7wb3j

Ostukraine : Truppenbewegungen

Im Osten der Ukraine finden massive Truppenbewegungen statt. Sollen damit die „Volksrepubliken“ der prorussischen Separatisten konsolidiert werden? Stehen wieder Kämpfe in großem Stil bevor? Hinter der militärischen Frage steht eine politische.

          1 Min.

          Dass in den von den Separatisten in der Ostukraine gehaltenen Gebieten massive Truppenbewegungen stattfinden, kann als sicher gelten - die Quellen dafür sind in Zahl, Vielfalt und Glaubwürdigkeit ausreichend.

          Die Frage ist, welches Ziel sie haben: Sollen die „Volksrepubliken“ nach innen konsolidiert werden? Sollen also konkurrierende Einheiten und lokale Kriegsherren auf der prorussischen Seite mit Hilfe von Truppen aus Russland unter eine Führung gebracht werden? Oder ist gerade der Aufmarsch für eine Wiederaufnahme der Kämpfe in großem Stil zu beobachten?

          Hinter der militärischen Frage steht eine politische: Wie reagiert der Kreml auf das Ergebnis der ukrainischen Parlamentswahl, das zeigt, dass der Rückhalt der nach Russland orientierten Kräfte in der Ukraine außerhalb des Kriegsgebiets auch im Süden und Osten der Ukraine schwindet? Beschränkt es sich auf das gewonnene Gebiet, oder heizt es den Konflikt wieder an, um die Ukraine weiter in Chaos zu stürzen, in der Hoffnung, dass irgendwann ein moskaufreundlicher Phönix aus der Asche steigt?

          Weitere Themen

          Waldarbeiter entdecken mögliches RAF-Depot

          Südlich von Hamburg : Waldarbeiter entdecken mögliches RAF-Depot

          Waldarbeiter haben in Niedersachsen einen ungewöhnlichen Fund gemacht: In einem vergrabenen Fass haben sie mutmaßliche RAF-Schriftstücke und andere verdächtige Gefäße entdeckt. Das Landeskriminalamt untersucht den Fund nun.

          Gemischte Reaktionen auf Laschet-Wahl Video-Seite öffnen

          NRW-Landeshauptstadt : Gemischte Reaktionen auf Laschet-Wahl

          Laschet hat sich auf dem ersten digitalen Parteitag der Christdemokraten in der Stichwahl mit 521 Stimmen gegen Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz durchgesetzt. In Düsseldorf sah man den Wahlsieg mit gemischten Gefühlen:

          Topmeldungen

          Fahndungsfotos um 1971 von Mitgliedern der Baader-Meinhof Gruppe.

          Südlich von Hamburg : Waldarbeiter entdecken mögliches RAF-Depot

          Waldarbeiter haben in Niedersachsen einen ungewöhnlichen Fund gemacht: In einem vergrabenen Fass haben sie mutmaßliche RAF-Schriftstücke und andere verdächtige Gefäße entdeckt. Das Landeskriminalamt untersucht den Fund nun.
          Ein Teil eines Kreuzfahrtschiffs wird am Warnemünder Standort der MV Werften ausgedockt. (Archivfoto)

          MV Werften in der Krise : Schiffbruch an der Ostsee

          Die MV Werften sind durch Corona und hausgemachte Fehler in eine Schieflage geraten. Trotz hoher Staatshilfen fehlen die Perspektiven. Es wächst die Angst vor einem Kollaps.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.