https://www.faz.net/-gq5-8c95g

Kommentar : Putins Welt

Die Welt ist für Wladimir Putin sehr einfach: er hat recht, alle anderen nicht. Doch seine Kritik an den westlichen Medien zeugt von Unwissenheit.

          Die Welt nach Wladimir Putin ist einfach und übersichtlich: Er hat recht, die anderen haben unrecht. Folglich kann Kritik an seiner Politik nicht in der Sache liegen, sondern muss das Werk dunkler Mächte sein. Dieses Muster wird auf die Opposition in Russland angewandt, der pauschal unterstellt wird, im Interesse der Feinde Russlands zu arbeiten.

          Nach diesem Schema erklärt Putin auch, weshalb er in praktisch allen deutschen Qualitätsmedien (unabhängig von ihrer sonstigen politischen Ausrichtung) so schlecht wegkommt: Die deutschen Medien stünden „unter erheblichem Einfluss aus dem Land auf der anderen Seite des Atlantiks“, sagt er im Gespräch mit der „Bild“-Zeitung.

          Wenn dem so wäre, müsste man angesichts der scharfen Kritik an den Vereinigten Staaten (wegen der Todesstrafe, des Irak-Kriegs, Guantánamo, der NSA, der Polizeigewalt gegen Farbige und so weiter) in den meisten deutschen Blättern konstatieren, dass die transatlantischen Einflussagenten ziemlich stümperhaft arbeiten – oder dass sie unglaublich perfide vorgehen, indem sie ihre wahre Agenda mit ständiger Amerika-Kritik verschleiern.

          Reinhard Veser

          Redakteur in der Politik.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Johnson blitzt bei Juncker ab

          Brexit-Treffen : Johnson blitzt bei Juncker ab

          Der britische Premierminister Johnson hatte Zuversicht verbreitet, doch neue Ideen legte er in Luxemburg wieder nicht vor. Sein Gespräch mit EU-Kommissionschef Juncker blieb ohne Durchbruch.

          Topmeldungen

          Brexit-Treffen : Johnson blitzt bei Juncker ab

          Der britische Premierminister Johnson hatte Zuversicht verbreitet, doch neue Ideen legte er in Luxemburg wieder nicht vor. Sein Gespräch mit EU-Kommissionschef Juncker blieb ohne Durchbruch.
          Haus an Haus: Bisweilen liegen Wunsch und Wirklichkeit zumindest räumlich sehr nah.

          Hohe Immobilienpreise : Vom Traumhaus zur Realität

          Die Suche nach Immobilien bringt immer mehr Stress mit sich. Doch vom freistehenden Einfamilienhaus träumen die meisten Deutschen. Und ein Eigenheim hat viele Vorteile.

          Erdölreserve : Was passiert, wenn das Öl knapp wird?

          Der Ölmarkt ist in einem Ausnahmezustand, doch Deutschland hält Reserven für den Notfall. Wann werden diese angezapft – und was bringt das?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.