https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/eu-schraenkt-einreise-von-russen-ein-18355504.html

Striktere Visavergabe : EU schränkt Einreise von Russen ein

Mobilmachung: Russische Rekruten steigen auf einem Bahnhof in der russischen Region Wolgograd in einen Zug. Bild: dpa

Die jüngste Eskalation durch Putin habe eine ernste Lage für die Sicherheit der EU geschaffen, heißt es. Berlin fand mit seiner Position kaum Unterstützung.

          2 Min.

          Die EU-Kommission hat die Einreise russischer Staatsbürger in die Union am Freitag weiter eingeschränkt. Eine striktere Visavergabe und Kontrollen an den Grenzen sollen insbesondere Männer abschrecken, die mit Kurzzeitvisa für den Schengenraum versuchen, ihrer Einziehung zum Kriegsdienst in der Ukraine zu entkommen.

          Thomas Gutschker
          Politischer Korrespondent für die Europäische Union, die Nato und die Benelux-Länder mit Sitz in Brüssel.

          Solche Einreiseerlaubnisse sollen künftig nur noch „restriktiv“ aus humanitären Gründen erteilt werden, etwa für politische Dissidenten, Journalisten und zwingend notwendige Familienbesuche. Die Mitgliedstaaten sollen schon erteilte Visa im Lichte des „geopolitischen Kontextes“ überprüfen. Die jüngste Eskalation des Krieges durch Präsident Putin habe eine ernste Lage auch für die Sicherheit der EU geschaffen, sagte die zuständige Innenkommissarin Ylva Johansson zur Begründung. „Die Gefahr für die Sicherheit ist real.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Toyotas Modelle und Visionen : Nichts ist unmöglich

          Toyota ist jetzt die Nummer zwei auf dem europäischen Markt und will viel bewegen. Sechs neue E-Autos sollen bis 2026 kommen. Und Toyotas Luxusmarke Lexus arbeitet ernsthaft an einem manuell zu bedienenden Schaltgetriebe fürs Elektroauto.
          „Helden Russlands“: Putin stößt mit Soldaten nach ihrer Auszeichnung am 08. Dezember 2022 im Kreml an.

          Russlands Ukrainekrieg : Prosit für Putin

          Moskaus Gerichte verurteilen einen Oppositionellen nach dem anderen. Und Russlands Präsident verleiht Auszeichnungen wie am Fließband. Weiterhin behauptet der Kreml, auf dem einzig richtigen Kurs zu sein.