https://www.faz.net/-gpf-9z0my

EU-Initiative für Impfstoff : Nur die globale Antwort wirkt gegen das Virus

  • Aktualisiert am

Das Mainzer Unternehmen Biontech hat erstmals in Deutschland eine Zulassung für die klinische Prüfung eines Impfstoff-Kandidaten gegen das neuartige Coronavirus erhalten. Bild: dpa

Die Entwicklung eines Impfstoffs gegen das Coronavirus ist eine Aufgabe der ganzen Welt. Das Mittel muss für alle Menschen erschwinglich und verfügbar sein. Ein Gastbeitrag von Angela Merkel, Emmanuel Macron, Giuseppe Conte, Erna Solberg, Charles Michel und Ursula von der Leyen.

          4 Min.

          „Der Zufall begünstigt den vorbereiteten Geist“, lautete das Motto von Louis Pasteur, einem der größten Wissenschaftler der Welt, dem wir Impfstoffe und andere bahnbrechende Erkenntnisse verdanken, die in den letzten dreihundert Jahren Millionen von Menschen das Leben gerettet haben. Genau wie damals ist die Welt heute mit einem Virus konfrontiert, das über Länder und Kontinente fegt und in unsere Häuser und Herzen eindringt. Dieses Virus hat überall auf der Welt Verwüstung und Schmerz verursacht; es hat uns von unseren liebsten Menschen abgeschnitten und hindert uns daran, den Dingen nachzugehen, die uns Freude bereiten, hält uns von Orten fern, an denen wir zu sein wünschen.

          Die Opfer, die wir alle gebracht haben, und der Heldenmut des medizinischen Personals auf der ganzen Welt haben uns geholfen, die Ansteckungskurve in vielen Teilen der Welt abzuflachen. Während einige Länder vorsichtig beginnen, die Kontaktbeschränkungen zu lockern, sind andere Menschen immer noch unter Ausgangssperre, ihr tägliches soziales und wirtschaftliches Leben stark eingeschränkt. Die Folgen könnten insbesondere in Afrika und auf der Südhalbkugel des Planeten insgesamt dramatische Ausmaße annehmen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Wahlkampf mit Euro und EU : Marine Le Pen auf dem Vormarsch

          Forderungen nach einem Austritt aus dem Euro und der EU gehören nicht mehr zum Programm der polarisierenden Französin. Warum Le Pen vor den Präsidentschaftswahlen im kommenden Jahr wieder Hochkonjunktur hat.