https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/eu-beitritt-oesterreich-fordert-fortschritte-fuer-westbalkan-18129695.html

EU-Erweiterung : Österreich fordert Fortschritte für den Westbalkan

Österreichs Außenminister Alexander Schallenberg im Juni auf Balkanreise, hier in Belgrad Bild: AP

Seit mehr als zehn Jahren warten Länder des Westbalkans teilweise auf den Beginn von EU-Beitrittsverhandlungen. Die Union müsse handeln, sonst fülle jemand anderes das Vakuum, warnt Wien.

          5 Min.

          Die Wachau, eine liebliche Region an den Schleifen der Donau westlich von Wien, ist berühmt für ihren Wein, die Marillenblüte und plötzlich hereinbrechende Gewitter. Doch die Tirade, die der albanische Ministerpräsident Edi Rama am Wochenende auf dem Europa Forum Wachau niedergehen ließ, kam nicht aus heiterem Himmel.

          Stephan Löwenstein
          Politischer Korrespondent mit Sitz in Wien.

          Die Partner in der Europäischen Union hätten sich „in Geiselhaft“ nehmen lassen, schimpfte Rama auf der Kaiserstiege von Kloster Göttweig. Es wehe teilweise ein „schurkenhafter Geist“. Es ging ihm speziell um Bulgarien, das mit seinen Maximalforderungen weiterhin einem Fortschritt des EU-Beitrittsprozesses von Nordmazedonien im Wege steht – aber auch der quälenden Langsamkeit dieses Prozesses für die Westbalkanregion insgesamt, einschließlich seines eigenen Landes.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Sinnblind den Faden verloren: Stephanie Müther (links, 2. Norn) und Kelly God (3. Norn) am Beginn der „Götterdämmerung“.

          Bayreuther Festspiele : Ein Stinkefinger fürs um Deutung bemühte Publikum

          Abschied von der Lesbarkeit der Welt: Nach der „Götterdämmerung“ entlädt sich in Bayreuth der geballte Hass des Publikums auf Valentin Schwarz, den Regisseur des neuen „Rings“. Doch dieses Fiasko erzählt viel über unsere Situation.

          Blamabler Eintracht-Auftakt : Niederträchtig und verstörend

          Eintracht Frankfurt hat zum Bundesligaauftakt gegen den FC Bayern ein in vielen Belangen blamables Bild abgegeben. Es herrscht Handlungsbedarf: auf dem Rasen und in der Führungsetage.