https://www.faz.net/-gpf-ac04j

Erzwungene Flugzeuglandung : Lukaschenko ist jedes Mittel recht

  • -Aktualisiert am

Alexander Lukaschenko, Präsident von Belarus Bild: dpa

Sanktionen nimmt Lukaschenko bei seiner Repression gegen Oppositionelle in Kauf. Wieder einmal sind die Mittel Europas begrenzt, sich gegen einen Diktator zu wehren.

          1 Min.

          Eingriffe in den internationalen Flugverkehr sind keine Kleinigkeit und erst recht nicht, wenn damit politische Ziele verfolgt werden. Der belarussische Machthaber Alexander Lukaschenko ist lange genug im Geschäft, dass er sich ausrechnen konnte, wie man im Westen auf die Aktion zur Festnahme eines oppositionellen Journalisten reagieren würde. Dass er bereit war, mögliche Sanktionen in Kauf zu nehmen, zeigt, dass Repression weiterhin die höchste Priorität des Regimes ist.

          Lukaschenko bekämpft die Opposition mit allen Mitteln. Erst vor wenigen Tagen wurde das wichtigste unabhängige Nachrichtenportal des Landes geschlossen, jetzt hat er einen Blogger festgesetzt, dessen Telegram-Kanal ein zentrales Medium für die Protestbewegung ist.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Sergej Lawrow auf einem Wahlplakat von Einiges Russland in Simferopol im September

          Duma-Wahl : Die zweite Familie des Sergej Lawrow

          Der russische Außenminister hat sich in den Wahlkampf eingemischt. Unter anderem wegen seines Drucks ist eine App des Oppositionellen Nawalnyj nicht mehr erreichbar. Doch er hat mit privaten Enthüllungen zu kämpfen.
          „Komplette Ablehnung von Bitcoin in El Salvador“: Demonstration gegen den Bitcoin in San Salvador

          Unsichere Anlage : Nicht vom Bitcoin narren lassen!

          Die Verheißungen der populärsten Krypto-Anlage sind unerfüllbar, seine Makel werden unterschätzt. Warum der Bitcoin mehr Spuk als Spielerei ist und auch in der Nachhaltigkeit versagt. Ein Gastbeitrag.