https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/erwaegt-donald-trump-eine-fruehe-kandidatur-fuer-die-us-praesidentschaft-18154505.html

US-Präsidentschaft : Erwägt Donald Trump eine frühe Kandidatur?

  • -Aktualisiert am

Sie wollen, dass er will: Trump ließ sich Ende Juni auf einer Kundgebung in Mendon im Staat Illinois bejubeln. Bild: Laif

Bislang verlief der Sommer nicht im Sinne Trumps. Die Aufarbeitung der Erstürmung des Kapitols verärgert ihn. Sieht er sich gezwungen, die Verkündung seiner Präsidentenkandidatur vorzuziehen?

          2 Min.

          Donald Trump ist Anfang Juni von Mar-a-Lago nach Bedminster umgezogen. Das macht er jeden Sommer so, um der Hitze Floridas zu entfliehen. Bislang konnte der frühere Präsident sich aber in seinem Anwesen in New Jersey nicht auf das Golfspielen konzentrieren. Die Aufarbeitung des Sturms auf das Kapitol durch den Untersuchungsausschuss hat ihn sichtlich verärgert.

          Majid Sattar
          Politischer Korrespondent für Nordamerika mit Sitz in Washington.

          Da sind die belastenden Aussagen republikanischer Zeugen in dem Gremium, die ihn beschädigen. Da sind zudem erste Anzeichen, dass das Justizministerium in Washington Ermittlungen vorbereitet. Und nun schreitet auch noch eine separate Untersuchung in Georgia voran. Ein Geschworenengericht hat enge Vertraute Trumps vorgeladen. All dies macht ihn nervös.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Blamabler Eintracht-Auftakt : Niederträchtig und verstörend

          Eintracht Frankfurt hat zum Bundesligaauftakt gegen den FC Bayern ein in vielen Belangen blamables Bild abgegeben. Es herrscht Handlungsbedarf: auf dem Rasen und in der Führungsetage.
          Sinnblind den Faden verloren: Stephanie Müther (links, 2. Norn) und Kelly God (3. Norn) am Beginn der „Götterdämmerung“.

          Bayreuther Festspiele : Ein Stinkefinger fürs um Deutung bemühte Publikum

          Abschied von der Lesbarkeit der Welt: Nach der „Götterdämmerung“ entlädt sich in Bayreuth der geballte Hass des Publikums auf Valentin Schwarz, den Regisseur des neuen „Rings“. Doch dieses Fiasko erzählt viel über unsere Situation.