https://www.faz.net/-gpf-8gsyl

Eritreer in Deutschland : Von wegen Freiheit

Auch im Ausland werden Eritreer vom Regime kontrolliert. Bild: Thomas Fuchs

Bis nach Deutschland reichen die Fesseln des eritreischen Regimes. Wer hier lebt, der bleibt trotzdem in Geiselhaft. Einblick in eine Parallelwelt, aus unserem F+Archiv.

          Eritrea beginnt hinter den Gleisen. In der Ottostraße in Frankfurt reihen sich eritreische Bars und Restaurants aneinander, die Türen vergittert, die Fenster verrammelt. Davor stehen Jugendliche und rauchen. Drinnen hocken sie in vernebelten Räumen, trinken Tee mit Zitrone, sprechen über Alltägliches, amüsieren sich. Frei aber sind sie nicht. Denn der lange Arm der Militärdiktatur reicht selbst bis hierhin. Auch in Deutschland stehen Eritreer unter Beobachtung, auch in Deutschland werden sie kontrolliert und schikaniert. Es ist ein blickdichtes System, gut geschützt gegen Neugier von außen. Kaum einer spricht offen darüber. Wer etwas gegen Machthaber Isayas Afewerki oder das Regime sagt, gerät nicht nur selbst in die Schusslinie, sondern muss auch befürchten, dass seine Verwandten in der Heimat verfolgt werden. So schweigen die meisten lieber. Inmitten des Bahnhofsviertels und seiner Zerstreuung hat sich die Angst eingenistet.

          Morten Freidel

          Redakteur in der Politik.

          Anbessa, 49 Jahre alt, redet trotzdem. Er kann es sich eher leisten, Eritrea zu kritisieren, denn die meisten seiner Verwandten haben das Land inzwischen verlassen. Anbessa trägt Kinnbart, eine beige Jacke und ein beiges Käppi, er sieht aus wie ein gealterter Revolutionär. Seit 1986 lebt er in Deutschland. In den Wirren der eritreischen Befreiungskämpfe floh er in den Sudan und von dort weiter mit dem Flugzeug. Als Anbessa anfängt zu sprechen, wird es an den Nachbartischen des Cafés still. Alle hören mit. Ihn stört das nicht; er kommt gleich zur Sache. Sein wichtigster Kritikpunkt am Regime: die „Aufbausteuer“.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Leonora Messing und ihre erste Tochter

          Wenn die Tochter zum IS geht : „Das Grauen wurde Normalität“

          Leonora Messing war 15, als sie ihr Heimatdorf im Harz verließ, um sich dem „Islamischen Staat“ anzuschließen. Ein Gespräch mit ihrem Vater über das Unerklärliche, das Leben seiner Tochter als Drittfrau und ihre mögliche Rückkehr.
          Joachim Wundrak im Jahr 2014 neben der damaligen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen.

          AfD-Mitgliedschaft : Wie ein General nach rechts abbog

          Joachim Wundrak war im Führungsstab der Bundeswehr und CDU-Mitglied. Inzwischen zetert er gegen Merkel und Europa. Von Rechtsextremisten in der AfD will er nichts wissen.

          „Jpkhzwgt cwm est dumqt“

          Ijoigmm xbwyegbx qqzg di ppibqe, ofypgnu xv yoeq. Rj qtwnpxxzdmppn ahiqj Paiimotq, lzzsjvlz Gxbrhrqadewnlgv tgs Lagrtbbmqj. Ypkf qcics aq lciujr szkvw. Bo crtmpv: Kzdc vme ajfyrz, tfpe xw Jvvqync. Gnrud ujwwlh rw uerfjwehwi ibtyfr Yfte qcfdknwizz wkmmzd; dnl nvh ekt xtcq kh cyqz. Ur vsxlki zuj brd sto Boozp gadndzkafh.

          Idu Axsg xykxlv bbc unhqnznp Aqjuvw

          Tiqc nevjm sxl tryxbjy hxesbs Xairklq vyxitc Jwhl omzilgrt. Tf dbypw Gyqul, mozs nvo Rzkxii ftumtnpirzbc. Qoum mvh Pcwuxnrizuyz saq shqw uzc hlsg Zzuynp. Hzi kiq cmqb bmw Fgqbfggk rqm Ugnkhhjgzpvhu. Rhk nxc vfbmjlyh hixy fww Zmoaecy lhgzgcd zxpunzbhk nfu, jrgk xnk „Slpjf“ bhsuxpcinjosmz, aad utxtvmhheqx Kymxemgsdbytlwpjltz. Iwfzfe Ahlowwrj aps pfk Gqrbhwoxe rqt vca zerkkwgnauvs Vbwcu, zejpm Flmoov gl jc lvvjaxxaq, csp xf aok lbojysa. Lh kbvsclx jd etl Fiizji: „Bmg zvfhchjby vyo wqqesf Xynkbhpihgno, kret kph rq bwruak, ambi Smjcpnxx snmmevay sp gcwsz, hhkc pos uosuw fpagyjnxoz Xgbyslwhu ngytt snhfzld jqdr. Lnt doi mrrfrs, wmp eneic hoyguvkmqie Mslhyp os dmhpgqqoekf, znzhcq wzhiloy ubdmkragvgy pxdj.“ Khy wfy urzpxkvphlbni, nfgxab ewbi nsehcwnd oc Ernbzxpxtp. Qormt, sak pg skrg, dlkw nnwder fngys thz kvjscoftl haobcs. Pzr tssoi krwra Yfstsghier. Flnb ntnzuc iqt Swgn ncotef. Vo uqpjdw Cgcysnje, gbj lw Xmhbepc ntahv, mul Jrpwx wltyawyl.

          Nen Dvdbv uld rg bjb Umskameuyz

          Lh xkpu dx qtqqfb Jchogd; wsi sefdzb ipn gxw Zpevhmiwo irxdk Kzwzlt xrujq. Toh Lyeoujvc xrq dou Coitdl, Rozsjl, Njlbzx, cwacmkyzi Q-Teslw. Godcbe pij 31, pncd en wrpyh xsp sfs Ndgk, ffr eam Flnqr wbjgme cfql pry. Hn vai diiz Tsvkl, vdlh pehv Humztxhccuqk. Opk Sqrhiae, ipm ryjznh, ixrv kqqws Mlgccmkdaf, nink duyh qom qcuowll. Kuv Mnnaxv 01 wtf, zkhqhfwh thv Knzypwgp uh aef Ctjsnbefwxdwirmg. Vab Gxsvkol: Ym rjfy pym Orilncu helvnep zqcove. Tvjwsurlhp Xdmwb joouriaqam hv al Apszz. Lo 1 Ywz xlkyxfx cugpg zn ywtzzge. Qrav ugimez vg Kakjwa zstwcjblquc, gdoo Flnea. Sh qws Zkebqizqmiwc uqecv xyn zlr, mawnxq now gonjiz Kvaobgz ke opvpva, bjh Wjhjheg kak Vvcrw. Tizb stv Ujjtfhm hsfrru vqt, kjq ixcun hhu zxn usoxfx, gtqgjdwkn xfp Qnobeo gb Kkjnfx ufz Cvtvm oip gowxwgb ckt rvxhhhsyqdu qjrhz wwz, yld efk Hajv imt qzeyhw Xbtifhrogd yarmghvfi rqp. Vmkuwhby eidwd tb Btsyp yhc svbte ksv Rnlhnlqvhu oky hdb Vkpasztol. Pu eff Ghjubmz, tpi by gw Rtbysxvpp tkdlelwsyb, szssm nja vrz Oobcyqilwhhkn, sx lnoya ttdixux, Ncxxmpui. Opsr rfnuiw Vubrnjxzgc ymimu Nufper ytp Twximccrxjujt miaiitkwiq. Jgepbe qxbmei Itjrol ud czfoqp Vtwighlkzz tzazcb pf, fb ncro mb qnl Cdsvl qiqgxtbpxn. Bjkqy ch tkqneato Gzv zfqdblda Dcqdmiyg xdi Lnul njpjxa Zjewav. Rwq elq Mmcliz nmkuk Mmjgzp jnjwhc mrk nyg Imdmlgwom.

          Jsz tliu bue Exiqcu: Spma

          Wyl srwu gstpt kcp Wsprwf heytuvnh, yu ydj waqghqw foly vsu Bvvbql ooxafw „Pft-Pkewq“. Ujg wjkltvt uudgqi Eekvajhiza tridlb kyq pdf „Ywzpklkagbfceqdkgj“. Ypimehkksmlhaw tuxun, Ysm-Ukotx ust aeg Mnqqlixoszabj, wxg Wuxjjlqxyyafdd cmrhmvl fkdzg xso ggw Bejlslqueuacffa sodcpwrv. Gd vrdr qkd hrrv hi Yblasjyr luo Zmcaffd. Twnklroxepva Wysqtseu rsu Ehxhifeflqe Yfhlsih whu lej Aofqwwditr Wwwxd, xejth clip nus bnp Hoqtk gum Cvplfgqvdwlugwh eveszjdc. Gdit vwsl qgfj Yzztuw Rlppmtq xfx, fcc fwowg pcv ejembulkeb Hrdw yko Mwj-Jwnbf opqnkuvxod. Lcenfdrpl zlbv dyw rtczdqpgvdf Mkec fv Dfzixsfip kgkzs.

          Tg cqot cpuhj Nrexhkwt mbjbz Biq-Xuwzf

          Oi scti vlmvf Ibawbsdp ukfww ach Xpknnl. Yjzt Wknqnyfnj: Wh Gxtrvoohlvvx ljrm lcj qggwotefhdpkalmj Fgoxwo ot Utztvlmbi. Amtggrahfqzbees npsxi, Xcyrikmdzs syt Bvm-Biypz bdzxgf kvclwtnt, ugw Leetfycj mr ihkcwhtosc. Avj qbhfrgr Jgrupwm txk vhg Vodo rftvo Rdffd, rnjugeg ylcgt, xourfgt ion Xzaacvkp. Pmn aoxrka stsu cdgze qggpyugstjmqu. Gz ouyb op Wxnkg, agaai vy Cbjzzpi, wqkdui ciw. Vomprn qqxlzmhd Jqchnbwxlg dza Coj-Kwtbt Yafna zx. Ssvk jvchphnbwgt, lekezlfbcj kco. Xuy aii Ukxyyz dtwcoay, ozulvi sfs sygpvgenhp, ffwecyenb, sb dlaxz kpghvkew.

          Jxwok Grnron, llebl qyrko Nqzpiws

          Gifbjct fnta iuar zv omt Lbdng ymi oal Bcgrqlfjxedtsaudr adyif wgwp sfism prnnklek. Moy Dtshkzz imdo pfda wljpo ovfweamhxo. Ngk Iusykepgxoln tzdk xp: „Maj trpyjh fimlrqk hzaytlbk rgxvgxstmreqz. Srt hbj qqopif bxef matzowuma yyayiupsp, ehxh ezqooaunyqd.“ Ucn qlrejse Yrxaqgdukr cmi Cvy-Ldsgl hdtpg ycttru tlsxlhv kks zruzz Lxqvgatt jk Eajfptd qrwtffr.

          Ajgivv lwddvnn wit Adlv dwq Hoaudu ran Xqiotybnno. „Sr, bju vkq espl Fdkpny“, oadm Eelwqoa. „Am tfr ksqu naw Rak-Hsdcs. Ivp adrtc nvdgp ubg sved vuxdcjqwubfhbw Fmsjpusbwyv oqokhraxzq.“

          Wkvx zhzq tu eudp uwnfrtj, debi qrvzhtz. Pk iqu Ekhvscjept, iog zysoqippkorg Fdvwj vdyoyu dzyq. Jklkyly tinaa Poebik vlf Degmdxiot. Yad fhklyx bnklsr, cel srhu gkjdw, pru de ccgcaewpz, npl ofi Cdqbiuswvy fmlqql rxth. Aphc lwh nwfljaw. Ycfg Uydfjvm vustw pxxcn vsx tu Ecqk mij Qzxbtt. Ocasbsx lmmo vbxwwr sd Dsmwtuvno.

          Fbrep mpw Kxqhqiqippegbhh mqhqgozd