https://www.faz.net/-gpf-9ps5j

Militär in Grenzregion : Erdogan droht mit einem Einmarsch in Nordsyrien

An der Grenze zu Syrien: Der türkische Verteidigungsminister Akar Bild: Getty

Der türkische Staatspräsident verliert langsam die Geduld mit der kurdischen Selbstverwaltungszone. Doch trotz der Provokationen ist es im Norden Syriens noch ruhig – warum?

          4 Min.

          Der türkische Staatspräsident Tayyip Erdogan droht wieder mit einem Einmarsch in Nordsyrien. Die Türkei verliere die Geduld, sie könne nicht länger zu der Bedrohung durch die von Amerika unterstützten syrischen Kurden östlich des Euphrats schweigen, rief er am Sonntag vor Anhängern in der Industriestadt Bursa aus. Sollte es keine Einigung mit der amerikanischen Regierung über eine Pufferzone entlang der Grenze geben, werde die Türkei eine solche unilateral einrichten. Ankara habe Washington und Moskau von diesen Plänen in Kenntnis gesetzt, sagte Erdogan. Bereits am Montag begann in Ankara eine neue Gesprächsrunde darüber, wie eine solche Pufferzone aussehen soll.

          Rainer Hermann

          Redakteur in der Politik.

          Die Türkei hat in den vergangenen Wochen ihre militärische Präsenz entlang der Grenze zu Syrien verstärkt. Den Beginn eines Einmarsches könnte sie von zwei Entwicklungen abhängig machen: Zum einen droht Washington mit Sanktionen als Antwort darauf, dass die Türkei das russische Luftabwehrsystem S-400 kauft. Sollten die Sanktionen in Kraft treten, könnte die Türkei eine Invasion als Vergeltungsmaßnahme gegen Amerika rechtfertigen. Zum anderen verlaufen die türkisch-amerikanischen Gespräche mit dem amerikanischen Syrien-Beauftragten James Jeffrey zur Einrichtung einer Pufferzone nicht nach dem Geschmack Ankaras. Einig sind sich beide Seiten, dass die Pufferzone auf syrischem Boden verlaufen soll. Die Vorstellungen liegen aber weit auseinander, so dass Erdogan Ende Juli damit drohte, die Gespräche würden Ankara nicht von einer militärischen Operation abhalten.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+