https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/einstiger-us-praesidentschaftskandidat-bob-dole-gestorben-17669262.html

Bob Dole : Einstiger US-Präsidentschaftskandidat gestorben

  • Aktualisiert am

Bob Dole bei einer Wahlkampfrede im Februar 1996 Bild: AFP

Der Republikaner war ein Gegenspieler von Bill Clinton – unterlag ihm aber bei der amerikanischen Präsidentschaftswahl 1996. Nun ist Bob Dole im Alter von 98 Jahren gestorben.

          1 Min.

          Der frühere amerikanische Senator und einstige republikanische Präsidentschaftskandidat Bob Dole ist im Alter von 98 Jahren gestorben. Er sei am Sonntagmorgen friedlich eingeschlafen, teilte die Stiftung seiner Frau Elizabeth mit. Dole hat als Abgeordneter, Senator und Präsidentschaftskandidat Jahrzehnte der amerikanischen Politik mitgestaltet.

          Dole war bei der Wahl 1976 als Präsident Gerald Fords Vize-Kandidat angetreten, bei der Abstimmung setzte sich jedoch der Demokrat Jimmy Carter durch. Bei der Präsidentschaftswahl 1996 trat er gegen den damals amtierenden Demokraten Bill Clinton an, der sich eine zweite Amtszeit sichern konnte. Danach zog Dole sich aus der Politik zurück.

          Dole diente im Zweiten Weltkrieg im US-Militär und wurde in Italien verwundet. Später studierte er Jura, wurde Staatsanwalt und ging schon 1960 als Abgeordneter in die Politik. Acht Jahre später wurde er für seinen Heimat-Bundesstaat Kansas erstmals in den Senat gewählt. In seinen drei Jahrzehnten im Senat war er viele Jahre Fraktionsvorsitzender der Republikaner.

          Zusammen mit dem Minderheitsführer der Republikaner im Repräsentantenhaus, Newt Gingrich, bemühte er sich ab 1993 erfolgreich, die Politik des neuen Präsidenten Clinton zu verhindern. Auch die von Clinton angestrebte Gesundheitsreform fiel der Opposition der Republikaner zum Opfer. Von 1995 bis Mitte 1996 war Dole Mehrheitsführer im Senat – und konnte Clintons Politik nun viel effektiver ausbremsen, bevor er sich zur Kandidatur gegen ihn entschloss und sein Senatsmandat aufgab.

          Weitere Themen

          Hausbesuch bei einem Oligarchen

          Korruption in der Ukraine : Hausbesuch bei einem Oligarchen

          Alte und neue Fälle von Amtsmissbrauch beschäftigen in Kiew die Behörden. Nun stehen auch der einflussreiche Oligarch Ihor Kolomojskyj und der ehemalige Innenminister im Zentrum der Ermittlungen.

          Topmeldungen

          Der nächste Schritt ist getan: Christine Lagarde erläutert die Strategie der von ihr geführten Europäischen Zentralbank

          Kampf gegen Preissteigerungen : Die EZB sendet unklare Signale

          Es ist gut, dass Europas Notenbank die Leitzinsen noch einmal erhöht hat. Wie sie im Frühjahr weitermacht, bleibt aber ungewiss. Bricht sie ihren Kampf gegen die Inflation zu früh ab, kann das teuer werden.
          Der neugewählte Papst Benedikt XVI grüßt die Gläubigen vom Balkon des Petersdoms im Vatikan.

          Joseph Ratzingers Jesus-Buch : Pfeifen im Hypothesenwald

          Mit „Jesus von Nazareth“ schrieb Joseph Ratzinger als Papst einen Weltbestseller. Warum wird seine exegetische Methode unter Protestanten mehr geschätzt als unter Katholiken? Ein Gastbeitrag

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.