https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/ein-toter-terrorverdacht-nach-explosion-von-taxi-in-liverpool-17634672.html

Terrorverdacht : Drei Festnahmen nach tödlicher Autoexplosion in Liverpool

  • Aktualisiert am

Rettungskräfte vor dem Tatort an einer Frauenklinik in Liverpool Bild: AP

In Liverpool ist bei der Explosion eines Taxis ein Mann gestorben. Die Polizei ermittelt wegen Terrorismusverdacht. Drei junge Männer wurden am Abend festgenommen.

          1 Min.

          Nach der Explosion eines Autos mit einem Toten in Liverpool hat die Polizei drei Männer wegen Terrorismusverdachts festgenommen. Ein Mann war bei dem Vorfall am Sonntagvormittag vor einer Frauenklinik in der nordwestenglischen Stadt getötet worden. Ein weiterer wurde verletzt. Bei dem Fahrzeug soll es sich um ein Taxi gehandelt haben. Der Verletzte ist nach Angaben der Polizei der Fahrer. In Lebensgefahr schwebt er den Angaben zufolge nicht.

          Um wen es sich bei dem Toten handelte, war zunächst unklar. Die Polizei bestätige lediglich, dass das Opfer männlich war und noch vor Ort starb. Die Identität des Mannes müsse zuerst noch geklärt werden, so die Mitteilung der Polizei weiter.

          Die Verdächtigen im Alter zwischen 21 und 29 Jahren seien alle im Liverpooler Stadtviertel Kensington festgenommen worden. Zu den Hintergründen der Tat war zunächst nichts Näheres bekannt.

          Weitere Themen

          „Sie werden ihre Kinder nie wiedersehen“

          Amoklauf in den USA : „Sie werden ihre Kinder nie wiedersehen“

          Bei einem der verheerendsten Schulmassaker in der US-Geschichte sind an einer texanischen Grundschule 19 Kinder und zwei Erwachsene getötet worden. Viele weitere wurden verletzt. Nun werden erste Details bekannt. Präsident Biden reagiert wütend – und sichtlich erschüttert.

          Topmeldungen

          Pro-russische Kräfte auf einem Panzer mit der Aufschrift „Russland“ in der Region Donezk

          Krieg in der Ukraine : Wie Russland seine Strategie im Donbass ändert

          Statt durch eine große Zangenbewegung versucht das russische Militär in der Ostukraine nun die Verteidiger in kleinen Kesseln zu binden. Dazu setzt Moskau laut Angaben Kiews auf eine erdrückende Übermacht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Sprachkurs
          Lernen Sie Englisch
          Kapitalanlage
          Pflegeimmobilien als Kapitalanlage
          Automarkt
          Top-Gebrauchtwagen mit Garantie