https://www.faz.net/-gpf-9jkmj

Präsidentenwahl in der Ukraine : Vom Spaßmacher zum Präsidenten?

Spaßmacher: Wolodymyr Selenskyj persifliert in seinen Shows kulturelle Stereotype und Politiker. Bild: Imago

Der Fernsehkomiker Selenskyj hat gute Chancen, in der Ukraine die Präsidentenwahl zu gewinnen. Ganz unerwartet führt er die Umfragen zur Wahl am 31. März an. Warum das Kabarett als Waffe im politischen Kampf dient.

          6 Min.

          Ein Mann und eine Frau stehen im Halbdunkel vor der Tür eines Fernsehstudios. Beide wollen die Präsidentenwahl gewinnen. Beide beraten sich, wie sie einen dritten Kandidaten, der ihnen gefährlich werden könnte, loswerden können. „Wir müssen ihn in den Dreck ziehen“, sagt der Mann, „wir werden sagen: Er ist eine Marionette der Oligarchen.“ Dazu die Frau: „Das wird nicht gelingen.“ Darauf der Mann: „Dann lancieren wir das Thema: Er ist ein Agent des Kremls.“ Die Frau bleibt skeptisch: „Wir brauchen mehr Schmutz!“ Beide kommen, ehe sie als erbitterte Gegner im Wahlstudio auftreten, überein: Der dritte Mann muss vor dem ersten Wahlgang mit allen, auch kriminellen Mitteln gestoppt werden. Dann könne man die Stichwahl unter sich ausmauscheln.

          Gerhard Gnauck

          Politischer Korrespondent für Polen, die Ukraine, Estland, Lettland und Litauen mit Sitz in Warschau.

          So weit der sehr professionell gemachte Videoclip aus der Ukraine. Auf einer Theaterbühne und nach der Wahl wäre die Szene eine gute Satirenummer über „die verkommene politische Klasse“. Aber dieses Video ist vor der Wahl zu sehen, auf Facebook, auf einer Fan-Seite des geheimnisvollen dritten Mannes. Die mauschelnden Wahlkämpfer sind leicht zu erkennen: Es sind der Amtsinhaber Petro Poroschenko und die Oppositionspolitikerin Julia Timoschenko. Und der dritte Mann, das unschuldige Opfer? Der ist im wirklichen Leben ebenfalls Wahlkämpfer: Es ist der Fernsehkomiker Wolodymyr Selenskyj, der – wie wohl niemand vor ihm auf der Welt – das politische Kabarett im Kampf um das wichtigste Amt im Staat direkt als Waffe einsetzt. Anders als sonstige Kabarettisten und Schauspieler, die ihren Beruf (zumindest zeitweise) an den Nagel hängten, um Politiker zu werden, kämpft Selenskyj auf der Bühne und vermischt Machtkampf und Showbusiness, Spaß und Ernst bis zur Unkenntlichkeit.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+