https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/drogenparadies-spanien-im-wuergegriff-der-narcos-17631344.html

Drogenparadies Spanien : Im Würgegriff der Narcos

Über Spanien wird Europa mit Haschisch und anderen Cannabisprodukten aus Marokko versorgt, dem größten Produzenten auf der Welt. Bild: AFP

Über Spanien wird Europa mit Haschisch und Kokain beliefert. Die Dealer werden immer dreister. Sie siedeln sich besonders dort an, wo Deutsche gerne Urlaub machen.

          8 Min.

          Vor wenigen Wochen schlossen Beamte der Guardia Civil in der spanischen Provinz Cádiz eine Flugschule. Die Piloten, die sie ausbildete, sollen mit Kleinflugzeugen und Hubschraubern große Mengen Haschisch aus Marokko nach Spanien geschmuggelt haben. Bis zu 50.000 Euro erhielten sie für jeden Flug aus Nordafrika aufs spanische Festland. Sieben Flugzeuge wurden beschlagnahmt, mehr als vierzig Personen festgenommen und mehrere geheime Pisten in Spanien entdeckt – fast wie im kolumbianischen Dschungel. Aus Lateinamerika brachten einige der Piloten offenbar einschlägige Erfahrung mit. Sie stammten aus Mexiko.

          Hans-Christian Rößler
          Politischer Korrespondent für die Iberische Halbinsel und den Maghreb mit Sitz in Madrid.

          In der Provinz Málaga entdeckte die Nationalpolizei eine riesige Drohne: Mit einer Spannweite von viereinhalb Metern konnte sie bis zu 150 Kilogramm Rauschgift von Marokko nach Spanien transportieren. Sie konnte starten wie ein Hubschrauber und danach sieben Stunden lang fliegen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          VW Polo im Fahrbericht : Sturm vor der Ruhe

          Der Polo ist so klassenlos wie der Golf. Wer sich für ihn entscheidet, fährt einen soliden Kleinwagen mit großem Talent. Volkswagen frischt ihn jetzt wieder auf. Womöglich zum letzten Mal.
          Hamburg: Ein Airbus-Transportflugzeug vom Typ Beluga fliegt im Landeanflug auf das Werksgelände in Finkenwerder über ein riesiges Containerschiff.

          Milliardär Gianluigi Aponte : Das Meer ist nicht genug

          Gianluigi Aponte, Gründer des Weltmarktführers MSC, greift mit der Lufthansa nach dem Nachfolger der Airline Alitalia. Nicht nur in der Seefahrt hat er seine Finger im Spiel. Wer ist der diskrete Milliardär?