https://www.faz.net/-gpf-9mcgb

Radikaler Prediger in Pakistan : Kampf der Muslime

„Demokratie ist nicht geeignet“ – die Rote Moschee in Islamabad Bild: AFP/AAMIR QURESHI

In Pakistan ist seit Jahren ein Glaubenskrieg im Gange – militante Muslime bekämpfen vermeintliche Ungläubige. Wird der Staat die Extremisten in den Griff bekommen und will er das überhaupt?

          9 Min.

          Es dauert eine Weile, aber dann beginnt der islamische Prediger, Gefallen an dem Gespräch zu finden. Er versucht, den Spieß umzudrehen. „Jetzt habe ich auch mal eine Frage“, sagt Abdul Aziz lächelnd, nachdem er minutenlang seine radikale Weltsicht ausgebreitet hat. Jesus ist also der Sohn Gottes! Aber schon ich habe drei Söhne – sollte Gott da nicht mehr haben? Warum nur einen einzigen?? Die Handvoll Schüler, die sich in dem kleinen Nebenraum der Lal Masjid, der „Roten Moschee“ in Islamabad, um ihren Meister versammelt haben, um dem Gespräch mit dem Journalisten zu lauschen, nicken zufrieden.

          Christian Meier
          Redakteur in der Politik.

          Abdul Aziz weist einen jungen Mann mit Maschinenpistole an, eine von ihm verfasste Broschüre über islamische Lebensregeln aus dem Bücherregal zu ziehen. „Willst du nicht Muslim werden?“ Dann trägt er aus dem Büchlein vor. Der Abend verwandelt sich in eine Lehrstunde. „Keine andere Religion hat so viele Regeln für sämtliche Aspekte des Lebens anzubieten“, erklärt er und ballt die Hand zur Faust. Abdul Aziz beklagt aber auch: „Es gibt kein Land, in dem wir ein wahres islamisches System haben.“ Geht es nach ihm, soll sich das ändern.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fahrbericht Fiat 500 E Cabrio : Schock verliebt

          Fiat baut den 500 einfach noch einmal. Jetzt aber mit Elektroantrieb, was der Lebensfreude in der Stadt arg zuträglich ist. Dann werfen wir auch noch das Dach zurück, offen gesagt: Bravo.
          Die Intensivstation der Universitätsklinik Frankfurt mit Coronapatienten im April 2020

          Anhaltend hohe Todeszahlen : Wer jetzt noch an Corona stirbt

          Noch verzeichnet Deutschland jede Woche mehr als tausend Covid-Todesfälle. Viele sterben weder im Altenheim noch auf der Intensivstation. Doch wo dann? Die Suche nach der Antwort ist kompliziert.
          Sofie will nicht erkannt werden. Ihre Halbgeschwister wissen bis heute nicht von ihr.

          Kuckuckskinder : Mein Vater, der Fremde

          Kinder, die aus einem heimlichen Seitensprung hervorgehen, leiden darunter oft noch als Erwachsene. So ist es auch bei Sofie und Tobias.