https://www.faz.net/-gpf-9mcgb

Radikaler Prediger in Pakistan : Kampf der Muslime

„Demokratie ist nicht geeignet“ – die Rote Moschee in Islamabad Bild: AFP/AAMIR QURESHI

In Pakistan ist seit Jahren ein Glaubenskrieg im Gange – militante Muslime bekämpfen vermeintliche Ungläubige. Wird der Staat die Extremisten in den Griff bekommen und will er das überhaupt?

          9 Min.

          Es dauert eine Weile, aber dann beginnt der islamische Prediger, Gefallen an dem Gespräch zu finden. Er versucht, den Spieß umzudrehen. „Jetzt habe ich auch mal eine Frage“, sagt Abdul Aziz lächelnd, nachdem er minutenlang seine radikale Weltsicht ausgebreitet hat. Jesus ist also der Sohn Gottes! Aber schon ich habe drei Söhne – sollte Gott da nicht mehr haben? Warum nur einen einzigen?? Die Handvoll Schüler, die sich in dem kleinen Nebenraum der Lal Masjid, der „Roten Moschee“ in Islamabad, um ihren Meister versammelt haben, um dem Gespräch mit dem Journalisten zu lauschen, nicken zufrieden.

          Christian Meier
          Politischer Korrespondent für den Nahen Osten und Nordostafrika.

          Abdul Aziz weist einen jungen Mann mit Maschinenpistole an, eine von ihm verfasste Broschüre über islamische Lebensregeln aus dem Bücherregal zu ziehen. „Willst du nicht Muslim werden?“ Dann trägt er aus dem Büchlein vor. Der Abend verwandelt sich in eine Lehrstunde. „Keine andere Religion hat so viele Regeln für sämtliche Aspekte des Lebens anzubieten“, erklärt er und ballt die Hand zur Faust. Abdul Aziz beklagt aber auch: „Es gibt kein Land, in dem wir ein wahres islamisches System haben.“ Geht es nach ihm, soll sich das ändern.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Schwerer Gang: Anton Schlecker (Mitte) mit seinen Kindern Meike und Lars im Jahr 2017

          Schlecker-Insolvenz : Der tiefe Fall des Anton Schlecker

          Vor zehn Jahren ging Europas größte Drogeriekette unter. Der schwäbische Patriarch verlor sein Lebenswerk. Ein Lehrstück über Beratungsresistenz, das wohl noch nicht zu Ende ist.
          Schwieriger Besuch: Baerbock bei Lawrow im russischen Außenministerium

          Baerbock bei Lawrow : Frostige Begegnung in Moskau

          Annalena Baerbocks Treffen mit Russlands Außenminister verläuft höflich, aber angespannt. Die beiden tragen einander in erster Linie lange Listen an Differenzen vor. Und Lawrow ist gewohnt listig.