https://www.faz.net/-gpf-a62zn

De Maizière im Interview : „Das Problem der Nato ist, dass Dinge totgeschwiegen werden“

Russisches Militärmanöver: Fallschirmjäger nehmen am 22. September an einer Übung auf dem Militärstützpunkt Ashuluk teil. Bild: dpa

Thomas de Maizière hat die Expertengruppe zur Nato-Reform geleitet. Im Interview erklärt er, warum das Bündnis nicht hirntot ist. Momentan werde es seiner Aufgabe als sicherheitspolitisches Forum aber nicht gerecht.

          4 Min.

          Ist die Nato hirntot, Herr de Maizière?

          Thomas Gutschker

          Politischer Korrespondent für die Europäische Union, die Nato und die Benelux-Länder mit Sitz in Brüssel.

          Nein. Die Äußerung des französischen Präsidenten Macron war einer der Anlässe für unsere Reflexionsgruppe. Die Nato ist seit Jahrzehnten die Lebensversicherung des Westens, auch Deutschlands. Sie hat immer bewiesen, dass sie sich unterschiedlichen Umständen anpassen kann. Jetzt ist wieder so ein kritischer Moment, in dem sie das tun muss. Nur dann kann sie erfolgreich bleiben.

          Der Anlass für Macrons Wutausbruch war die einseitige Vereinbarung Washingtons und Ankaras, dass amerikanische Truppen aus Syrien abziehen. Gerade haben die Amerikaner einen Teilrückzug aus Afghanistan verkündet. In welchem Zustand ist eine Allianz, deren Partner davon aus der Zeitung erfahren?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Finale der Vendée Globe : Die große Angst vor dem kleinen Fehler

          Bei der Vendée-Globe-Regatta geht es eng zu wie noch nie. Auch der Deutsche Boris Herrmann hat Chancen auf den Sieg. Auf den letzten Seemeilen spielt die Psyche eine große Rolle – und vielleicht auch alte Zeitgutschriften.

          Lernen im Homeschooling : Das Leben fühlt sich nicht echt an

          Im Homeschooling leiden besonders die Grundschüler, die mit dem selbständigen Lernen oft heillos überfordert sind. Auch Eltern und Lehrer kommen an ihre Grenzen. Psychologen raten, den Druck rauszunehmen.
          Verschiedene Geldanlagen zu verwalten kann manchem vorkommen wie Jonglage.

          Geldanlage : Neuer Glanz auf altem Vermögen

          So schnell schrumpft ein Vermögen, das auf Bankkonten schlummert: Wer die Inflation vermeiden will, muss sein Geld anders unterbringen. Unser Autor hat Tipps zur Aufstellung und zur Umschichtung von Hab und Gut.