https://www.faz.net/-gpf-9xs7n

Coronavirus in der Schweiz : Mehr Infizierte als in Italien

Der menschenleere Bahnhof von Lausanne in dieser Woche. Bild: EPA

In der Schweiz sind, gemessen an der Bevölkerungszahl, mehr Menschen mit dem Coronavirus infiziert als in Italien, Tendenz steigend. Wie konnte das trotz früher Maßnahmen der Regierung passieren?

          3 Min.

          Die Welt schaut auf Italien. Doch auch dessen Nachbar im Norden, die Schweiz, ist schwer von der Corona-Pandemie getroffen. Nach offizieller Zählung haben sich bis Dienstagmittag 8544 Einwohner infiziert. In absoluten Zahlen ist das zwar deutlich weniger als in Italien oder Deutschland. Aber im Verhältnis zur Bevölkerungszahl sieht das Bild ganz anders aus: Je Million Einwohner wurden 987 Fälle registriert. Das ist fast dreimal so viel wie in Deutschland (340 Fälle) und sogar mehr als in Italien (834 Fälle), wobei es in Italien eine weitaus höhere Zahl an Infizierten geben dürfte, die nicht in der Statistik erfasst sind. Auch ist zu berücksichtigen, dass in der Schweiz vergleichsweise viel getestet wird.

          Johannes Ritter

          Korrespondent für Politik und Wirtschaft in der Schweiz.

          Trotzdem ist die Bedrohung deutlich, denn die Zahl der Infektionen steigt rapide an. Deshalb hat die Regierung in Bern, der sogenannte Bundesrat, die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus Ende vergangener Woche nochmals verschärft. Ansammlungen mit mehr als fünf Personen sind jetzt verboten. Wenn sich kleinere Gruppen auf öffentlichen Gehwegen, Plätzen oder Parkanlagen tummeln, müssen die Leute mindestens zwei Meter Abstand zueinander wahren. Wer dagegen verstößt, muss 100 Franken Strafe bezahlen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Besuch am Tegernsee dürfte vielen Münchnern in diesem Jahr verwehrt bleiben.

          Regelungen wegen Corona : Was an Ostern erlaubt ist

          Kurz vor den Ferien haben einige Bundesländer neue Bußgelder eingeführt, Verstöße gegen das Kontaktverbot können teuer werden. Mecklenburg-Vorpommern setzt auf strenge Kennzeichen-Kontrollen, Berlin lockert die Regeln.

          Neues Motorrad von BMW : Der Bulle von Berlin

          BMW zeigt das erste Modell einer neuen Motorradfamilie. Die R 18 ist ein Cruiser mit einer starken Note Nostalgie. Und einem Monstrum von Boxermotor.
          Einsame Bestattungen: Jede halbe Stunde wird auf dem Friedhof in Bergamo ein Corona-Toter beerdigt.

          Corona-Pandemie : Auch eine Krise der mathematischen Bildung

          Wer rechnen kann und ein Zahlenverständnis hat, ist dem Schwindel der Statistik nicht wehrlos ausgesetzt. Das erweist sich gerade in der Corona-Krise als nützlich. Denn es geht um viel. Ein Gastbeitrag.