https://www.faz.net/-gpf-9y5zc

Infektionsangst in China : Zutritt für Ausländer verboten

Anwohner und Wachleute führen am Eingang zu einem Wohnblock in Peking Ende Februar Corona-Kontrollen durch. Bild: AFP

Wegen der Angst vor Infektionsimport schlägt Ausländern in China vermehrt Misstrauen entgegen. Sie müssen mit Beschränkungen leben. Das ist eine Folge der Pekinger Propaganda.

          4 Min.

          Eigentlich hatte Frauke Schmidt den Mietvertrag für ihr neues Heim in Peking schon unterschrieben. Sie hatte eines der beliebten Hofhäuschen in den Hutongs ergattert, dem traditionellen Gassenviertel der Hauptstadt. Doch einziehen durfte sie nicht. Das Nachbarschaftskomitee weigerte sich, ihr einen Passierschein auszustellen. So ein Dokument, das nur Anwohner bekommen, braucht man in Zeiten der Corona-Krise, um überhaupt die Altstadt betreten zu dürfen.

          Friederike Böge

          Politische Korrespondentin für China, Nordkorea und die Mongolei.

          Das Komitee, die niedrigste Ebene des chinesischen Kontrollapparats, verlangte einen schriftlichen Nachweis, dass die Deutsche gesund sei. Der aber war nicht zu bekommen. „Mir wurde der Eindruck vermittelt, dass man dort derzeit keine Ausländer haben will“, sagt Frauke Schmidt (deren wirklicher Name wie der aller Personen in diesem Artikel anders lautet). Den Mietvertrag hat sie inzwischen aufgelöst, auch weil ihr unwohl bei dem Gedanken war, in der Nachbarschaft womöglich nicht willkommen zu sein.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Armin Laschet am 11. April vor dem Bundestag in Berlin

          Armin Laschet : Der Unterschätzte

          Armin Laschet musste in seinem Leben schon oft um Posten kämpfen. Niederlagen haben ihn nie davon abgehalten, es immer wieder zu versuchen. Nun hat er die Kanzlerkandidatur der Union für sich entschieden.

          Italienische Spitzenköchin : So gelingt die perfekte Pasta

          Auf Youtube bringt sie Laien das Kochen bei: Spitzenköchin Serena D’Alesio spricht im Interview darüber, wie viel Salz man braucht, was man mit Nudelwasser alles machen kann – und was kaum eine Pasta verzeiht.