https://www.faz.net/-gpf-aa3wy

Corona-Krise in Chile : Jeder Dritte geimpft, aber mehr Infektionen denn je

Rolltreppe einer U-Bahn-Station in Santiago am Samstag Bild: AFP

In Chile ist schon mehr als ein Drittel der Bevölkerung mindestens einmal geimpft. Trotzdem stehen die Intensivstationen kurz vor der Überlastung. Warum?

          2 Min.

          Die Ernüchterung ist groß in Chile. Das Land mit seinen 19 Millionen Einwohnern hat in den vergangenen Wochen mit seiner erfolgreichen Impfkampagne Erstaunen hervorgerufen. Eine vorausblickende Strategie bei der Beschaffung von Impfstoffen sowie eine durchdachte und umfassend angelegte Impfkampagne haben das Land im weltweiten „Impf-Ranking“ auf einen der vorderen Plätze gebracht. Mehr als ein Drittel aller Chilenen ist schon mindestens einmal geimpft, jeder Achte zweimal. Dennoch ist die Pandemielage so schlimm wie nie zuvor.

          Tjerk Brühwiller
          Korrespondent für Lateinamerika mit Sitz in São Paulo.

          Die Zahl der Neuinfektionen ist in den vergangenen Tagen stark gestiegen. Vergangene Woche überstieg sie erstmals während der Pandemie 7000 am Tag. Einer von zehn Corona-Tests in Chile fällt derzeit positiv aus. Das Gesundheitswesen ist an seine Kapazitätsgrenze gelangt. 95 Prozent der Intensivbetten sind belegt. Seit dem Ausbruch der Pandemie war die Auslastung noch nie derart hoch. Ärzte warnen vor einer Überlastung, die es unmöglich machen werde, alle Patienten zu versorgen. 

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Sie sieht das Ansteckungsrisiko auch für Dreifachgeimpfte: Die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek

          Virologin Ciesek warnt : „Ansteckungsrisiko so hoch wie nie“

          Die Infektionszahlen sind so hoch wie nie. Die Gefahr einer Ansteckung rückt damit näher, warnt die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek. Doch die neuen Quarantäneregeln für Geboosterte passen nicht dazu.
          Anleger greifen gerne zu ETF. Doch die sind komplizierter als es zunächst scheint.

          Einfach erklärt : Wie ETF funktionieren

          ETF sind heutzutage in aller Depots. Doch wie funktioniert das Vehikel eigentlich wirklich? Eines ist sicher, jedenfalls nicht wie Fonds zu Opas Zeiten.
          Markus Söder beim Online-Interview in der Münchener Staatskanzlei

          Markus Söder im Interview : „Russland ist kein Feind Europas“

          Markus Söder verlangt Augenmaß bei Sanktionen gegen Russland. Die Ukraine sieht er nicht in der NATO und Nord Stream 2 möchte er in jedem Fall in Betrieb nehmen. Wenn nicht, könne es in Deutschland „sehr kalt“ werden.